Attendorn

Premiere für „Benediktiner Wirtshaus“

Aus der Alten Post in Attendorn wird das erste Benediktiner Wirtshaus der Bitburger Braugruppe.
Bitburger
Aus der Alten Post in Attendorn wird das erste Benediktiner Wirtshaus der Bitburger Braugruppe.

Die „Alte Post“ in Attendorn (NRW) wird zum ersten „Benediktiner Wirtshaus“ in Deutschland: In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Pächter-Ehepaar Berisha konzipiert die Bitburger Braugruppe für ihre Vertriebsmarke Benediktiner Weissbier ein modernes Gastronomie-Konzept.

Das Gebäude der „Alten Post“ befindet sich im Besitz der Stadt Attendorn und wird derzeit innen und außen umgebaut. Voraussichtlich im September 2018 öffnet das Benediktiner Wirtshaus erstmals seine Türen und soll zum neuen gastronomischen Vorzeigeobjekt der Stadt im Sauerland werden. Die Gestaltung wird sowohl moderne als auch traditionelle Werte vereinen: Bei den Materialien treffen Eiche, Buche und heimische Nadelhölzer auf industrielle Elemente wie Stahl und Glas.


Das Benediktiner Wirtshaus wird Platz im Innenbereich für ca. 250 Gäste bieten; im Biergarten finden bis zu 300 Gäste Platz. Kernstück des Gastraumes wird die Theke mit modernster Ausschanktechnik. Die Speisekarte vereint Klassiker der gutbürgerlichen Küche mit bayerischen als auch regionalen Spezialitäten.

Federführend für die Gestaltung des Benediktiner Wirtshauses ist die Konzeptfabrik der Bitburger Braugruppe. Die unternehmenseigene Kreativschmiede befasst sich seit Jahren mit Gastronomie-Konzepten und -Trends, schult Partner und Kunden in Sachen Produkt- und Ausschankqualität.

Die Biere der Benediktiner Weissbräu GmbH - eine Kooperation der Bitburger Braugruppe mit dem Kloster Ettal in Bayern – werden nach traditionellen Benediktinischen Prinzipien und Original Rezepturen in der Licher Privatbrauerei und der Klosterbrauerei in Ettal gebraut. Sie werden deutschlandweit in der Gastronomie ausgeschenkt und seit vergangenem Jahr auch national im Lebensmitteleinzelhandel angeboten.

Mit dem Benediktiner Wirtshaus-Konzept sollen die hochwertigen Biere zukünftig auch eine Marken-affine Heimat in der Gastronomie bekommen.



stats