Automatenwirtschaft

Der Netzwerker

Michael Heuser ist Vorstandssprecher des Bundesverbands der deutschen Vending-Automatenwirtschaft.
BDV
Michael Heuser ist Vorstandssprecher des Bundesverbands der deutschen Vending-Automatenwirtschaft.

Vending-Experte Michael Heuser lebt für sein Business. Das Leben auf dem Finanzamt war nicht seines. Aufgeblüht ist er beruflich erst zusammen mit seinem Unternehmen. Heute ist er Vorstandssprecher seines Branchenverbands. Sein Input: Leidenschaft und 45 Jahre Insider-Erfahrung.

Dieser Text ist ein Exzerpt. Das vollständige Porträt lesen Sie in der Februarausgabe der gv-praxis.  Jetzt im E-Paper lesen

"Frage nicht, was der Verband für dich tun kann. Frage, was du für den Verband tun kannst!" So lautet die Devise von Michael Heuser, seit September Vorstandssprecher des Bundesverbands der deutschen Vending-Automatenwirtschaft (BDV). Abgewandelt ist sein Vorsatz vom historischen Zitat eines seiner großen Vorbilder: John F. Kennedy. "Die Sechzigerjahre waren eine tolle Zeit voller Aufbruch." Diese Dynamik inspiriert ihn bis heute. "1961 hat Kennedy die Mondlandung angekündigt. 1969 war es schon so weit. Heute dauern Autobahnprojekte teils Jahrzehnte."
„Wir müssen solidarisch an unseren Zielen arbeiten.“
Michael Heuser, Geschäftsführer, Heuser GmbH
Die Heuser GmbH ist sein Lebenswerk. Der Verband sein Herzensprojekt. Selfmade-Man Heuser ist Familienmensch. Wobei Familie gleichbedeutend ist mit Firma. Er leitet sie zusammen mit seiner Frau und den beiden Söhnen. Sein Hobby? Die Firma und Autos. Da leuchten auch nach 45 Jahren noch die Augen. Weniger glücklich machen den Endsechziger Verbote und Vorschriften. Einwegbecher-Verbot oder Ernährungsvorschriften verdunkeln seine Mine. Denn: "Jeder entscheidet selbst." Die Verkaufsdaten seiner Automaten beweisen es. Renner sind allen Ernährungs-Diskussionen zum Trotz Schokoriegel-Klassiker. Das meistverkaufte Getränk: "Cola, und zwar nicht Zero oder so", betont Heuser. Einige seiner Kunden seien ambitioniert und verlangten mehr Bio und Gesundes für ihre Mitarbeiter. Er weiß es besser: "Das sind meist Ladenhüter. Am Ende stehen bei uns Kartons mit guten Lebensmitteln, die sich nicht verkaufen."

In die BDV-Vorstandsarbeit investiert er gerne Zeit, obwohl er auch mit Kundenbesuchen bereits viele Kilometer absolviert. Mindestens vier Sitzungen pro Jahr. Die Vorstandsmitglieder wechseln sich meist als Gastgeber ab. Auf der Internorga in Hamburg trifft man sich wieder. "Als Sprecher kommen für mich repräsentative Termine hinzu", sagt er. Und dieses Netzwerken macht ihm sichtlich Freude.
Mehr über Heusers Engagement im BDV und seinen Plan gegen die Tübinger Bechersteuer erfahren gv-praxis-Abonnenten im vollständigen  Porträt . Noch kein Abo? Hier geht es zum Probe-Abo. 
Zur Person
Seit 1974 ist Michael Heuser Vendingunternehmer. Im Jahr 1993 verkauft die Familie das Unternehmen an einen überregionalen Operator. 1998 startet man wieder als neues, kleines Familienunternehmen. Heute beschäftigt die Heuser GmbH 40 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz liegt bei 5 Millionen Euro.


stats