Bakery-Konzepte Italien

Brot & Aperitivo

Princi gilt als Trendsetter moderner italienischer Bäckerei-Cafés.
Princi
Princi gilt als Trendsetter moderner italienischer Bäckerei-Cafés.

Princi ist das Paradebeispiel für eine ausgereifte Formel mit Wurzeln in der Backstube. Doch die Bakery-Marke ist nicht das einzige italienische Vorzeige-Konzept.

Dieser Text ist ein Exzerpt. Den ganzen Artikel lesen Sie im Bakery-Special in der Februarausgabe der foodservice.

Bäckerei-Cafés sind in Italien, speziell im städtischen Umfeld, sehr beliebt. Traditionelle Bäckereien hingegen verschwinden zunehmend aus dem Stadtbild. Um zu überleben, haben sich viele Bäckereien in Bäckerei-Cafés verwandelt, besonders im Norden des Landes, oder in Deli-Bäckereien, die vornehmlich im Süden zu finden sind.

Klare Tendenz: Das Angebot von Bäckerei-Cafés wird sich mehr und mehr mit dem der traditionellen italienischen Kaffeebars überschneiden. Ergebnis ist vielerorts ein Ganztages-Konzept, das Frühstück, Kaffee- und Snackpausen, Mittagessen, aber auch Abendessen mitsamt Aperitif und Cocktail bespielt. 

Princi, Mailand: Italienischer Trendsetter


Trendsetter Princi

Die Mailänder Bäckerei Princi war lange Zeit Trendsetter in dieser Kategorie, seit Bäckermeister Rocco Princi 1986 seine erste Backstube eröffnet hat. Für Furore sorgte Princi, indem er das Brot auf althergebrachte Weise herstellte, mit natürlicher Hefegärung, ausgewählten Mehlsorten und Holzöfen. Über die Jahre wurde das Angebot größer und umfasste auch frisch gebackene Pizzen, die stückweise verkauft wurden, Kuchen, Kaffee, Salate und warme Speisen. Princi legte höchsten Wert auf die Ausstattung seiner Cafés und wurde populär durch die gläserne Bäckerei, in der Kunden und Passanten den Prozess des Brotbackens direkt verfolgen können.

Nach wie vor familiengeführt, betreibt Princi fünf Bäckerei-Cafés in Mailand und eines in London in Eigenregie. Alle haben vom frühen Morgen bis zum Abendessen und je nach Standort auch darüber hinaus geöffnet. 2016 unterzeichnete Princi eine globale Lizenzpartnerschaft mit Starbucks und anderen Investoren, sodass Starbucks alle neuen Princi-Standorte außerhalb Italiens entwickeln und betreiben konnte und in den Starbucks-Röstereien und Reserve Stores in aller Welt die Princi-Artikel selbst produziert.


In unserem Bakery Special in der Februarausgabe der foodservice beleuchten wir den Bäcker- und Snackmarkt und zeigen gelungene Konzepte aus Deutschland und dem Ausland. Noch kein Abo? Hier geht es zum Probe-Abo. 


stats