Casualfood

Bereit für den BER-Start

Ein Blick in den neuen Hauptstadtflughafen BER.
imago images / IPON
Ein Blick in den neuen Hauptstadtflughafen BER.

BER soll am 31. Oktober 2020 eröffnen, eine Woche später der Linienflugbetrieb in Tegel enden. Heißt es. Eine große Herausforderung für die künftige Airport-Gastro. FOOD SERVICE fragt bei den Verkehrsgastronomen von Casualfood nach.

13 Outlets und 16 mobile Standorte zählt nach dem BER-Start das Verkehrsgastronomie-Unternehmen Casualfood in Summe mit dem Flughafen Berlin-Schönefeld. Stefan Weber, geschäftsführender Gesellschafter, nimmt den aktuellen Termin ernst, trotz zahlreicher und auch kurzfristiger Verschiebungen der Eröffnung (siehe Infobox unten).
Denn Vorarbeiten müssen auf jeden Fall erledigt werden, beispielsweise müssen Decken wieder geschlossen werden, die für Reparaturen geöffnet wurden. "Nach so vielen Jahren ist auch ein Facelift nötig geworden." Eigentlich waren die Gastronomen, und ebenso der Einzelhandel, bereits mit der Einrichtung der Standorte sehr weit vorangeschritten, als es vier Wochen vor der großen Eröffnung am 3. Juni 2012 hieß, dass der Termin nicht eingehalten werden kann. 

"Auf den Flächen selbst dürfen wir aus bautechnischen Gründen keine Veränderungen mehr vornehmen. Nur Verschönerungen können wir machen, beispielsweise Thekenfronten verändern oder das mobile Mobiliar austauschen, Wände neu streichen", erklärt Weber. Vertreten ist casualfood unter anderem mit Quicker's, Goodman & Filippo sowie Herrmann's. Erste Arbeiten sind schon im Gange, Anfang 2020 wird ein Fahrplan über alle weiteren Tätigkeiten erstellt und sich um das Recruiting gekümmert. Aktuell sind in Tegel 70 Mitarbeiter beschäftigt, zusätzlich sollen weitere 150 eingestellt werden.
 
Mit den BER-Verantwortlichen habe man sich damals geeinigt und Ersatzflächen in den Airports in Schönefeld und Tegel erhalten.

Über die mittlerweile angefallenen Kosten des Flughafens gibt es eine Internetseite, die im Sekundentakt die anfallenden Beträge seit Baubeginn summiert und auch umrechnet in die Anzahl der Kitaplätze, die mit dem Geld hätten geschaffen werden können und wie viele Monatsgehälter des BER-Flughafenchefs rausspringen würden ...
Chronologie BER: Ein Reigen an Eröffnungsterminen
  • 1992: Beginn der Planung
  • 2006: Spatenstich mit geplanter Eröffnung am 30. Oktober 2011
  • 2010: Erste Verschiebung auf den 3. Juni 2012 (Pleite eines Planungsunternehmens im Juni 2010)
  • 2012: Vier Wochen vor dem Eröffnungstermin Verschiebung auf den 17. März 2013 (Brandschutz)
  • 2012: Noch mehr Mängel tauchen im September auf. Neuer Termin: 27. Oktober 2013
  • 2013: Zehntausende Baumängel stehen im Januar 2013 auf der Liste, die Eröffnung wird auf unbestimmte Zeit verschoben. 
  • 2014: Neuer Termin im Dezember 2014 festgelegt, 2. Hj. 2017
  • 2017: Neuer Termin im Januar 2017: das Jahr 2018
  • 2017: Noch immer gilt der Eröffnungstermin vom Dezember 2017: Oktober 2020


stats