Berlin

Erste vegane Mensa startet

Team der veganen Mensa.
Stud. Berlin
Team der veganen Mensa.

In der „Veggie 2.0 – die tiefgrüne Mensa“ wird komplett ohne tierische Zutaten gekocht. Berlins erste vegane Mensa, die das Studierendenwerk am 23. April offiziell am Campus der TU Berlin eröffnet, verfügt über eine eigene Nudelmanufaktur.

In einem Wettbewerb hat das Studierendenwerk Berlin einen Namen für die neue Mensa gesucht – und auch gefunden. Eine Jury bewertete die insgesamt 667 Vorschläge, die von den Studierenden eingereicht worden waren und einigte sich auf den Namen „Veggi 2.0 – die tiefgrüne Mensa“. Startschuss ist am 23. April, dann nimmt die Einrichtung den offiziellen Betrieb auf. Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren - eine rein vegan kochende Mitarbeiterin wurde bereits eingestellt, die Rezepturen wurden überarbeitet und auch bauliche Veränderungen finden derzeit statt.
Die neue Nudelmaschine ist auch schon da und wird derzeit montiert. In der neuen gläsernen Nudelmanufaktur wird künftig täglich frisch Pasta produziert, die in der veganen Mensa und perspektivisch auch in der Mensa TU Hardenbergstraße gekauft werden kann. Ein Aktionsgericht plus zwei weitere Gerichte, eine Tagessuppe, Antipasti sowie vegane Desserts und Kuchen wird die „Veggie 2.0“ täglich anbieten – alles natürlich komplett ohne tierische Zutaten.




stats