Block House

Premiere in Thüringen

(v. li.) Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Block Gruppe und Florian Backert, Betriebsleiter Block Haus Erfurt vor dem neuen Block House in Erfurt.
Anna-Lena Ehlers
(v. li.) Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Block Gruppe und Florian Backert, Betriebsleiter Block Haus Erfurt vor dem neuen Block House in Erfurt.

Das Block House am Anger 39 in Erfurt hat seine Türen geöffnet. Rund 200 Sitzplätze weist das für etwa 2,5 Mio. Euro umgebaute historische Gebäude auf. Eine weitere Expansion in Thüringen ist laut Unternehmensangaben ebenfalls geplant.

Im Block House am Anger werden nun Steaks, Salate, Baked Potatoes und das original Block House Brot serviert. Das neue Restaurant ist deutschlandweit das 42. und europaweit das 52. der in Hamburg beheimateten Block Gruppe.


"Wir sind begeistert von dem Empfang, den uns die Erfurter und die Besucher der Stadt als Newcomer in der hiesigen Gastronomie-Szene bereitet haben", sagt Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Block Gruppe. "Seit wir Ende August die Türen in einer Art ‚Anlaufphase‘ geöffnet haben, verzeichnen wir sehr gute Tagesumsätze, die deutlich über unseren Erwartungen liegen."

Doppel-Premiere

Es ist eine Doppel-Premiere, die das Unternehmen hier feiert: das erste Restaurant der Steak-Experten in Erfurt und im Freistaat Thüringen – ein neues Bundesland und eine neue Hauptstadt, in der Block House präsent ist. "Wir haben uns schon einige Jahre nach einem geeigneten Standort hier umgesehen", so von Bülow weiter. "Aber wir haben hohe Ansprüche an die Lage unserer Block House Restaurants. Als wir das Angebot auf dem Anger, der beliebten Einkaufs- und Gastronomiemeile, erhielten, haben wir sofort zugegriffen. Erfurt ist eine wirtschaftlich starke Stadt, die Lust am Leben versprüht. Das passt zu Block House. Wir freuen uns, endlich hier zu sein!" Der Mietvertrag über 15 Jahre, den die Block House Restaurantbetriebe abgeschlossen haben, unterstreicht das langfristige Engagement des Unternehmens.

Intensive Umbauphase

In einer intensiven Umbauphase von viereinhalb Monaten (inklusive vorbereitender Maßnahmen) haben die Architekten und Ingenieure der Block Bau GmbH in ausgezeichneter, enger Zusammenarbeit mit Bau- und Handwerksbetrieben aus Erfurt und Umgebung das Erdgeschoss des historischen Gebäudes (ehemals Kaufhaus Held) in das neueste Block House Restaurant verwandelt.

Das offene Raumkonzept mit dem großen Grill, der offenen Küche und dem prominent platzierten Salatbuffet sorgt für die typische kommunikative und gleichzeitig gemütliche Atmosphäre. Das Block House verfügt über 128 Sitzplätze im Innenraum und 84 auf der mit großen Blumenkübeln eingefassten Terrasse vor dem Angerbrunnen.

Block House expandiert weiter

"Auch weiterhin setzt Block House auf solides Wachstum", gibt Stephan von Bülow einen Ausblick. "Für 2020 haben wir bereits unser zweites Restaurant in Düsseldorf geplant und 2021 werden wir in Köln eröffnen. Gleichzeitig streben wir an, in Thüringen weiter zu wachsen wie auch überhaupt in Mitteldeutschland, zum Beispiel in Leipzig oder Dresden. Wir sehen hier großes Potenzial für unser qualitativ hochwertiges Restaurantkonzept."
Über Block House
Mit mehr als 6 Mio Gästen jährlich und einem Umsatz von 127 Mio. Euro (2018) gehört Block House zu den Spitzenreitern in der Marken-Gastronomie. Seit Eugen Block das Unternehmen 1968 nach dem Vorbild amerikanischer Steakrestaurants in Hamburg gegründet hat, steht Block House für Fleisch-Kompetenz mit streng kontrollierten Steaks aus dem Meisterbetrieb der hauseigenen Block House Fleischerei, sowie täglich frisch geschnittenen Salaten, schonend gegarten Baked Potatoes und original Block House Brot. Alles wird punktgenau in erstklassiger Qualität zubereitet. Und überall erwartet den Gast das typische Block House Ambiente, das Essen, Erlebnis und Kommunikation miteinander verbindet.



stats