Block House

Top-Standort in Augsburg eröffnet

Vor dem jüngsten Block House: Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung Block Gruppe, Norina Nickelmann, Gastgeberin im Block House Augsburg, Thomas Harms, Bereichsleiter Block House Süddeutschland, Clive Patrick Scheibe, Vorstand Block House (von rechts).
Anna-Lena Ehlers
Vor dem jüngsten Block House: Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung Block Gruppe, Norina Nickelmann, Gastgeberin im Block House Augsburg, Thomas Harms, Bereichsleiter Block House Süddeutschland, Clive Patrick Scheibe, Vorstand Block House (von rechts).

Mit der jüngsten Neueröffnung in zentraler Lage in der Fuggerstadt Augsburg, direkt vis-à-vis der historischen Basilika St. Ulrich, ist die Steakhaus-Marke nun vierfach in Bayern vertreten, nach München (2x) und Nürnberg. In der drittgrößten Stadt des Freistaates hatte man lange Ausschau gehalten nach einer passenden Location. Es ist das 51. Block House insgesamt und die Nummer 41 in Deutschland.

Dass Augsburg außerdem auch eine der drei ältesten Städte Deutschlands sei, samt Trier und Kempten, darauf wies in seiner Festrede Weihbischof Florian Wörner vom Bistum Augsburg hin. Denn keine offizielle Eröffnung ohne Segnung, so hält man es bei Block House seit eh und je. Ein so frommer wie offensichtlich fruchtbarer Brauch: Der Marke geht es blendend.

Knapp 3,2 Mio. €, so der Durchschnitts-Umsatz pro Betrieb im letzten Jahr (zumindest in Deutschland). Erzielt an Ort und Stelle in den Restaurants, von Delivery & Co. hält man sich fern.

Der aktuelle Neuzugang in Augsburg, am Start seit 25. Mai: gut 120 Plätze drinnen plus weitere knapp 90 draußen. Ein Investment von rd. 2,5 Mio. €. Gerade mal fünf Monate Umbauzeit – am Standort (Eigentümer ist die Brauerei Riegele) residierte schon zuvor lange Jahre ein beliebtes Steakrestaurant, geführt von örtlichen Betreibern, ein altersbedingter Rückzug. 30 Mitarbeiter sind hier am Werk.

Die Nachbarschaft zum Gotteshaus dürfte Eugen Block nur recht sein, der Gründer war samt Top-Management der Block Gruppe mit Ehefrau Christa und Tochter Christina zugegen, machte keinen Hehl aus seiner Genugtuung und sparte nicht mit Lob. „Das hier entstand alles ganz ohne mein Zutun – Gratulation und Anerkennung!“
Ohne perfekt ausgebildete Griller geht gar nichts bei Block House, zumal in Peakzeiten Akkordarbeit angesagt ist, inklusive individuell abgefragter Wünsche in Sachen Garpunkt der Steaks.
Block House
Ohne perfekt ausgebildete Griller geht gar nichts bei Block House, zumal in Peakzeiten Akkordarbeit angesagt ist, inklusive individuell abgefragter Wünsche in Sachen Garpunkt der Steaks.

Konzeptionell folgt auch der neueste Betrieb den bekannten Regeln, mit offener Küche und Grillstation im Hintergrund, dem prominent platzierten Salatbuffet, zeitloser Gemütlichkeit und stimmungsvollem Lichtdesign.

Ein weiterer Standort in Deutschland sei bereits unter Dach und Fach und wird mit Glück bereits 2019 an den Start gehen, berichtete am Rande des Eröffnungsevents Clive Patrick Scheibe, Vorstand der Block House Restaurantbetriebe AG. Doch zunächst wird im Herbst – ganz genau am 26. September – das 50. Jubiläum der Gruppe und der Marke Block House zuhause im Norden der Republik spektakulär gefeiert.

Block House und die Block Gruppe
Mit rund 6 Mio. Gästen jährlich und einem Umsatz von 125 Mio. € (2017) zählt Block House zu den Spitzenreitern der Markengastronomie in Deutschland. Darüber hinaus stehen zehn weitere franchisegeführte Block Häuser in Spanien, Portugal, Österreich und der Schweiz. „Unser Fokus liegt sowohl auf der Expansion innerhalb Deutschlands als auch im europäischen Ausland. Die Eröffnung des Augsburger Betriebes, 31 Jahre nach unserem ersten Restaurant in München, ist für Block House eine große Bereicherung“, betont Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Block Gruppe, zu der außerdem unter anderem die Premium-Burger-Kette Jim Block, das Blockbräu am Hamburger Hafen sowie das Fünf-Sterne-Hotel Grand Elysée Hamburg gehören. Die Gruppe verzeichnete 2017 einen Umsatz von rd. 382 Mio. € und beschäftigt 2.500 Mitarbeiter.


stats