BMEL | In Form

Generationen kochen: Küchenpartie mit peb

Beim Kochen voneinander lernen und miteinander genießen. Das Projekt Küchenpartie mit peb bringt Jung und Alt am Herd zusammen.
Plattform Ernährung und Bewegung
Beim Kochen voneinander lernen und miteinander genießen. Das Projekt Küchenpartie mit peb bringt Jung und Alt am Herd zusammen.

Was erleben Jung und Alt beim gemeinsamen Kochen im Projekt "Die Küchenpartie mit peb"? Das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Nationalen Aktionsplans IN FORM geförderte Projekt bringt Menschen in Kochaktionen zusammen. Im Fokus: Ernährung, Gesundheit und Gemeinschaft.

Kochen macht Spaß und kann ganz einfach sein, soll eine schöne Erkenntnis des Projektes sein. Ziele sind zudem ein bedarfsgerechter Beitrag zur Ernährungsbildung und Gesundheitsförderung sowie die Stärkung des sozialen Miteinanders der Generationen.

Gemeinsam aktiv genießen

Deutschlandweit veranstaltet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft insgesamt 15 Kochaktionen. Dort schnippeln, rühren und schmecken 10- bis 14-Jährige gemeinsam mit Seniorinnen und Senioren vier Tage lang gemeinsam in der Küche. Zur Auftaktveranstaltung war Bundesernährungsministerin Julia Klöckner in Bad Kreuznach mit dabei: "Gemeinsam kochen tut Leib und Seele gut. Die Küche und der Esstisch sind Orte, an denen alle gerne und regelmäßig zusammenkommen. Alt und Jung können hier untereinander ihr Wissen austauschen und persönliche Erfahrungen teilen. Davon profitieren alle."

Am letzten der vier Tage wurde eine "Umweltparty" gefeiert, die nochmals die Themen Lebensmittelverschwendung, Saisonalität und Regionalität von Lebensmitteln in den Mittelpunkt rückte. In die Tat wurde das Gelernte zum Beispiel in Form köstlicher Gemüsemuffins umgesetzt, die aus den Gemüseresten der Woche gezaubert wurden. Auch die Ministerin betonte bei der Veranstaltung, dass sie gerne mit Resten kocht und wies auf die Beste-Reste-App hin. Entwickelt für das Programm "Zu gut für die Tonne!" liefert sie Interessierten Anleitungen zum Kochen mit Übriggebliebenem aus Küchlschrank und Speisekammer.

Aktionen in den Sommerferien

Folgende Termine stehen in diesem Sommer noch aus. Interessierte melden sich über die Projekt-Seite an oder per E-Mail an: diekuechenpartie@pebonline.de
  • 17. bis 20.08: Grundschule Pforzheim-Huchenfeld
  • 17. bis 20.08: Schulzentrum Westoverledingen, Niedersachsen
  • 31.08. bis 03.09: Tafel Zerbst, Sachsen-Anhalt
  • 07.09. bis 10.09: VHS/Bürgertreff Neckarsulm, Baden-Württemberg
Die Rezepte, die für das Küchenpartie-Projekt entwickelt wurden, können einfach nachgekocht werden. Projektträger IN FORM Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung stellt sie zum Download zur freien Verfügung.
Küchenpartie mit peb

Die "Küchenpartie mit peb" ist ein Projekt zur Stärkung der Ernährungskompetenz für Jung und Alt. Durchgeführt wird es von der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb e.V.). Das Vorhaben ist auf zwei Jahre angelegt und wird mit rund 1,1 Mio. Euro vom Bundesministerium gefördert. Unter der Anleitung einer Ernährungsfachkraft geht es bei den bundesweiten Veranstaltungen um sauberes und sicheres Arbeiten in der Küche, den Austausch der Generationen, das Wissen um Lebensmittel und das Thema Essen und Nachhaltigkeit. Die Aktion soll die Teilnehmenden motivieren, die neuen Fertigkeiten in ihren Alltag zu überführen.

Hintergrund
Zur Prävention von Fehlernährung, Bewegungsmangel, Übergewicht und damit zusammenhängenden Krankheiten hat die Bundesregierung bereits 2008 den Nationalen Aktionsplan "IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" ins Leben gerufen. Er verfolgt das Ziel, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten in Deutschland nachhaltig zu verbessern.


stats