Branchen-Initiative/Koch des Jahres

#zweikommavier – Millionen Menschen vereinen ihre Kräfte

Gemeinsam starkt in der Krise: unter #zweikommavier soll sich der solidarische Team-Spirit der Gastronomie und der Zusammenhalt von 2,4 Millionen Menschen in der HoReCa-Branche manifestieren.
Melanie Bauer Photodesign
Gemeinsam starkt in der Krise: unter #zweikommavier soll sich der solidarische Team-Spirit der Gastronomie und der Zusammenhalt von 2,4 Millionen Menschen in der HoReCa-Branche manifestieren.

"Zusammen sind wir stärker" lautet das Motto einer neuen Social-Media-Kampagne für die gesamte HoReCa-Branche. Initiiert vom Team "Koch des Jahres" gilt der Aufruf, unter dem Hashtag #zweikommavier die eigene gesellschaftliche Relevanz zu demonstrieren und für mehr Wertschätzung und Aufmerksamkeit zu kämpfen.

2,4 Millionen Menschen sind in Deutschland in der Hospitality-Branche tätig und haben im vergangenen Jahr gemeinsam 94 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet, schreiben die Kampagnen-Macher. Sie sind der Meinung: Über 222.740 Betriebe machen eine enorme Wirtschaftskraft aus und prägen das gesellschaftliche Leben hierzulande wesentlich mit.
"Vielleicht ist diese Zeit also auch eine Chance, Gastronomie anders zu denken und eine tiefere Wertschätzung zu etablieren", formulieren die Initiatoren als langfristiges Ziel: "Denn #zweikommavier heißt wir sind nicht allein – wir sind über zwei Millionen! #zweikommavier heißt wir sind unverzichtbar! #zweikommavier heißt wir sind eine Gemeinschaft und wir schaffen das!", so die Mutmach-Parole.

Neuen Spirit erhalten

Während der durch die Corona-Pandemie ausgelösten wirtschaflichen Extremflaute für Tausende Gastronomen mache der aufkeimende Spirit Mut für die Zukunft – den rasanten Krisen-Meldungen zum Trotz. Solidarische Aktionen innerhalb der Gastronomie, aber auch seitens ihrer Gäste, haben großen Ideenreichtum und eine hohe Umsetzungsgeschwindigkeit hervorgebracht – eine neue Kultur des Teilens. Nun gelte es, die gedeihende gastronomische Community über die Zeit der Krise hinaus zu pflegen und zu stärken. Der Aufruf der Macher: "Werdet Teil von #zweikommavier und demonstriert Gemeinschaft und Zusammenhalt. Niemand ist allein in dieser Krise – wir sind über zwei Millionen – diese Message wollen wir verbreiten." Jeder könne die

Grafik Herunterladen

und teilen sowie eigene Fotos hochladen und auf Facebook als Profilbildfilter nutzen. Auf Facebook zu finden unter #zweikommavier.
Über Koch des Jahres
Der europäische Live-Wettbewerb "Koch des Jahres" richtet sich an professionelle Köche aus der DACH Region und Südtirol. Veranstalter ist die Unternehmensgruppe Grupo Caterdata S.L. Das Event startete 2004 in Spanien. Deutschland zog 2010 nach. Die Teilnehmer treten in drei Vorfinalen gegeneinander an. Pro Vorfinale kürt eine Jury renommierter Spitzengastronomen zwei Finalisten. Die sechs auserwählten Talente kämpfen dann auf der Anuga in Köln um den Titel "Koch des Jahres" und ein Preisgeld von 10.000 Euro sowie zahlreiche von Sponsoren vergebene Sonderpreise. Bisher haben es über 30 Köche des Jahres zu Michelin-Sternen gebracht, darunter Vorreiter wie Sebastian Frank (Koch des Jahres 2011), der 2015 seinen zweiten Michelin-Stern erhielt und 2018 als "Bester Koch Europas" ausgezeichnet wurde.


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats