Buchtipp

4. Ausgabe: Slow Food Genussführer 2019/2020

Der neue Slow Food Genussführer spiegelt den Umbruch der regionalen Küche in Deutschland wider.
Oekom/Slow Food Deutschland
Der neue Slow Food Genussführer spiegelt den Umbruch der regionalen Küche in Deutschland wider.

Anfang Oktober ist die vierte Ausgabe des Slow Food Genussführers erschienen. Der Restaurantführer hat in seiner neuen Ausgabe 2019/20 nochmals Gas gegeben: Auf 752 Seiten stellt Slow Food 548 Lokale vor, darunter 150 neu hinzugekommene. Ebenfalls neu: Es gibt ein eigenes Kapitel zu zwölf deutschen Regionen mit ihrer kulinarischen Geschichte und ihren Spezialitäten.

Bei allen Neuerungen: Das Grundkonzept bleibt auch im neuen Slow Food Genussführer erhalten. Wie bisher stehen einfachere Gasthäuser und Restaurants im Mittelpunkt – vom Dorfwirtshaus bis zum kleinen Fischlokal, von der Weinstube bis zum Ausflugslokal. Der Slow Food Restaurantführer will kein Gault Millau sein. Bereits zum vierten Mal ist das Slow Food erschienen - erneut als Gemeinschaftswerk von 69 Testgruppen und mehr als 500 Restauranttestern.

Regionaler Bezug

Die Verankerung in der Region, das ist das Wichtige, das allen knapp 550 präsentierten Restaurants gemeinsam ist. Denn dort wachsen die Zutaten. Mit Produkten aus dem Umfeld kreieren die beteiligten Gastro-Betriebe immer wieder spannende Spezialitäten: Da darf es auch mal ein Sashimi von der Schwarzwaldforelle sein. „Es ist spannend, über den Tellerrand der rein traditionellen Regionalküche hinauszublicken“, sagt Wieland Schnürch, Leiter des Herausgeberteams von Slow Food, „und deshalb wollen wir uns den neuen Entwicklungen in der Gastronomie nicht verschließen.“

Faire Prinzipien

Was den Ausgewählten gemein ist, ist die Beachtung der „eisernen“ Slow-Food-Prinzipien „gut, sauber, fair“ und damit der Verzicht auf Geschmacksverstärker und Convenience. Nachhaltigkeit sollte eine wichtige Rollte spielen, die Preise sollten angemessen sein und das Ambiente und der Service einladend, so wünschen es die Kriterien von Slow Food.

Slow Food Deutschland e.V. (Hrsg.), Slow Food Genussführer 2019/20, oekom verlag, 752 Seiten, 28.00 EUR, 28.70 EUR [A], ISBN 978-3-96238-057-1. Auch als E-Book erhältlich.

stats