Bund-Länder-Beratung

2G-Plus für Gastro deutschlandweit beschlossen

Genesene und doppelt Geimpfte müssen in Deutschland bei Restaurantbesuchen künftig einen negativen Schnelltest oder einen Booster-Nachweis vorlegen.
IMAGO / Sven Simon
Genesene und doppelt Geimpfte müssen in Deutschland bei Restaurantbesuchen künftig einen negativen Schnelltest oder einen Booster-Nachweis vorlegen.

Im Kampf gegen die anschwellende nächste Corona-Welle haben sich Bund und Länder auf einheitliche strengere Auflagen für Besuche in Restaurants geeinigt. Demnach müssen Geimpfte und Genesene (2G) für einen Gastro-Besuch künftig zusätzlich einen negativen Test oder eine Auffrischungsimpfung (Booster) nachweisen.

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Extra, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats