+ Bundesverfassungsgericht

Ausgangsbeschränkungen waren verfassungsgemäß

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.
IMAGO / Nicola Zownjir
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

Am 30. November hat das Bundesverfassungsgericht über mehrere Verfassungsbeschwerden gegen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen in der Coronapandemie entschieden. Dabei erklärte es weite Teile der sogenannten Bundesnotbremse für verfassungsgemäß.

Insbesondere die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen seien zu diesem Zeitpunkt vertretbar gewesen. "Die beanstandeten Ausg

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats