Burger King

Stromtankstellen für Restaurants


Besitzer von Elektroautos können in Zukunft bei Burger King Strom tanken.
Burger King
Besitzer von Elektroautos können in Zukunft bei Burger King Strom tanken.

Burger King startet den Roll-out seines Stromtankstellen-Netzes auf den Parkplätzen erster Restaurants in Deutschland. Die Burger-Kette kooperiert dabei mit dem Nachhaltigkeits-Investor Cut Power AG aus Hamburg.

"Der Roll-out startet im niedersächsischen Burgdorf und wird in diesem Jahr an zahlreichen weiteren Standorten fortgeführt. Wir freuen uns, unseren Gästen ein solches Angebot zur Verfügung stellen zu können", sagt Carlos Baron, Geschäftsführer der Burger King Deutschland GmbH. Das Unternehmen will so ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen.

Zwei Ladepunkte

Das Konzept umfasst die Aufstellung einer Komfort-Stromtankstelle pro Restaurant, so genannte Ultra Fast Charger, mit jeweils zwei Ladepunkten, die das gleichzeitige Aufladen von zwei Fahrzeugen mit einer Bandbreite von 50 bis 150 Kilowattstunden ermöglichen. Als Faustformel gilt: "In 30 Minuten mindestens 200 Kilometer frische Reichweite tanken."

"Mit der Marktentwicklung wird das Angebot nachfragegerecht ausgeweitet werden. Die Ladestrom-Anlagen stehen unter einem ansprechend gestalteten Glasdach als Witterungsschutz, das durch einen Informations-Monitor ergänzt wird", erklärt Karl Eberhard Hunke, CEO der Cut Power AG.

Die erste Komfort-Stromtankstelle wird in Burgdorf für die Gäste der Burger-Kette freigegeben. "In Kürze wird dann das Restaurant in Stadthagen mit einer E-Tankstelle ausgestattet. Zahlreiche weitere Restaurants sollen folgen", heißt es weiter.

stats