Casualfood

Innovative Grill-Lösung für Flughäfen


Im Hermann's am Frankfurter Flughafen kommt die neue Erfindung bereits zum Einsatz.
Copyright © 2018 Frank Seifert
Im Hermann's am Frankfurter Flughafen kommt die neue Erfindung bereits zum Einsatz.

Ein Luftreinigungssystem mit UV-Licht hilft den Frankfurter Verkehrsgastronomie-Experten von Casualfood dabei, auch Flächen zu erschließen, die bisher nicht für die herkömmliche Gastronomie gedacht waren.

Aktuell kommt das neue System bereits im Wurstkonzept Hermann's am Frankfurter Flughafen zum Einsatz. Die als indirekter Grill bezeichnete Vorrichtung arbeitet mit einer Kombination aus UV-Technologie und nachgeschalteten Katalysatoren. Durch das UV-Licht werden Gerüche, Bakterien und Viren aufgelöst und so das Problem der entstehenden Fettabluft gelöst. Besonders praktisch: Das Gerät ist in viele Lüftungssysteme integrierbar und dank Plug’n-Play-Prinzip leicht zu bedienen.

Mit dem indirekten Grill, den Casualfood gemeinsam mit einem Partner entwickelt hat, reagiert das Verkehrsgastronomie-Unternehmen auf die besonderen Anforderungen, die für Gastronomie-Projekte am Flughafen herrschen. "Mit unserem neuen indirekten Grill können wir auch auf solchen Flächen ein anspruchsvolles gastronomisches Angebot machen, die für die herkömmliche Gastronomie bisher nicht genutzt werden können", erklärten die Geschäftsführenden Gesellschafter Stefan Weber und Michael Weigel die Motivation hinter der Erfindung.
Über die casualfood GmbH
"The taste of travelling" – unter diesem Motto entwickelt und betreibt casualfood Foodkonzepte für Airports und Bahnhöfe. Elf unterschiedliche Gastro- und C-Store-Konzepte bedienen ein vielseitiges Portfolio vom hochwertigen Fast Food bis zum italo-amerikanischen Delikonzept. Die inhabergeführte Casualfood GmbH zählt nach vierzehn Jahren mit über 700 Mitarbeitern und 57,3 Mio. Euro Nettoumsatz zu einem der wachstumsstärksten Unternehmen in der Reisegastronomie.


stats