casualfood

Brezel-Love-Story am Airport Frankfurt auf neuem Level

casualfood zeigen neues Konzept 'Brezel Lovers'.
casualfood
casualfood zeigen neues Konzept 'Brezel Lovers'.

Irgenwie geht das neue Konzept der Verkehrsgastronomen von casualfood 'back to the roots'. Mit einem Brezelmobil hinter der Sicherheitsschleuse des Frankfurter Flughafens legten die casualfood-Gründer 2005 den Grundstein für ihren Erfolg. Mit dem neuen Konzept 'Brezel Lovers' besinnen sie sich auf diese Wurzeln - doch ist das Angebot deutlich ausgefeilter als vor 13 Jahren.

Das neue Brezel Mobil steht ab sofort im Terminal 1 auf der Airside. Es fokussiert sich auf das Monoprodukt-Angebot von Brezeln, und dies in allen denkbaren Varianten und für jeden Geschmack und Ernährungsstil – von süß bis pikant, von belegt bis pur, von veggie bis vegan. Zunächst ist 'Brezel Lovers' ein Testballon.

„Wir schauen, wie das Konzept ankommt, welche Produkte gut angenommen werden, und wo wir uns noch verbessern können. Und dann steht einem Rollout nichts im Wege", sagt Stefan Weber, Geschäftsführer casualfood.

'Brezel Lovers': Neues Brezel-Mobil am Frankfurter Flughafen



Alle Brezeln werden laut Unternehmen bei casualfood frisch gebacken und von Hand belegt. Und auch sonst dreht sich an dem Mobil alles um die Brezel – unter anderem gibt es einen Brezelsalat sowie Brezelsnacks von Snyder's Honey Mustard & Onion.

„Wir haben mit dieser Idee schon seit Längerem gespielt. Schließlich ist die Brezel weltweit ein echter Star und wird immer und überall gern gegessen. Wir sind gespannt auf die Reaktionen unserer Gäste und sind uns aber eigentlich sicher, dass sie die Brezeln lieben werden“, so Weber.

Elf Marken mit verschiedenen Ausrichtungen

casualfood betreibt Foodformate für Airports und Bahnhöfe. Elf unterschiedliche Marken-Konzepte bedienen ein vielseitiges Portfolio vom hochwertigen Fast Food bis zum italo-amerikanischen Delikonzept. Die eigenen Konzepte wie Quicker’s, Natural, Italissimo, Mondo, Mondo Bianco, Hermann’s, Mayer’s, Kilkenny und Goodman & Filippo sowie die als Franchise geführten Marken Kamps und ServiceStore DB prägen das Bild an den Verkehrsstandorten. Die inhabergeführte casualfood GmbH ist mit über 700 Mitarbeitern und mehr als 50 Mio. € Nettoumsatz eines der wachstumsstärksten Unternehmen in der Verkehrsgastronomie.

stats