Christian Goedeken jr.

Neue Sushi-Kollektion für Gastronomie und GV

Die Sushi Maki gibt es mit verschiedenen Füllungen, nur die Sushi Nigiri mit rohem Fisch.
Foto: Christian Goedeken jr.
Die Sushi Maki gibt es mit verschiedenen Füllungen, nur die Sushi Nigiri mit rohem Fisch.

Mit dem neuen Angebot 'Sushi simply frozen' bietet Christian Goedeken eine Lösung für Caterer und Gastronomen, die Sushi nicht frisch herstellen oder beziehen können. Zu haben ist die japanische Spezialität in zwei klassischen Varianten: Sushi Maki und Sushi Nigiri.

Die gerollten, mit einem Nori-Blatt und weißem oder schwarzem Sesam umhüllten Sushi Maki sind mit Surimi und Thunfisch oder einer Creme aus Lachs und Teriyaki-Soße gefüllt. Auf rohen Fisch wurde hier verzichtet, um auch bei längeren Standzeiten auf Buffets größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Die Sushi Nigiri gibt es wahlweise als Sortiment mit Lachs, Schwertfisch und Sepia oder mit Buttermakrele, Yellowfin-Thunfisch und Garnelen.


Alle Produkte der Sushi-Kollektion kommen tiefgekühlt und können vor Ort à la minute zubereitet werden. Sushi Maki ist als ganze Rolle erhältlich und kann mundgerecht portioniert bzw. individuell kalkuliert werden.

Für die Zubereitung empfiehlt der Hersteller das Auftauen über Nacht im Kühlhaus, für die optimale Entfaltung des Aromas sollten die Sushi dann ca. 30 Min. auf Zimmertemperatur temperiert werden. Auch ein schnelles Tauverfahren mit Hilfe der Mikrowelle ist laut der Feinkostmanufaktur aus Wentorf möglich.



stats