Clevere Idee

Pop-up-Store von Block House

Der erste Pop-up-Store von Block House in Hamburg.
Anna-Lena Ehlers
Der erste Pop-up-Store von Block House in Hamburg.

Corona macht erfinderisch: "Wenn die Kunden nicht zu uns kommen können, gehen wir halt zu ihnen", sagt der CEO der Block House Gruppe, Stephan von Bülow, und eröffnet mit seinem Team in Hamburg einen Pop-up Store.

Wer Steaks in Premium-Qualität direkt mit nach Hause mitnehmen möchte, ist hier genau richtig: Im Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ) im Hamburger Stadtteil Poppenbüttel hat der erste Block House Pop-up-Store „GenussWelt: Steaks & more“ geöffnet.

Kunden haben ab dem ersten Advent bis zum 30. Juni 2021 die Möglichkeit, die gesamte Block House-Welt unter einem Dach zu erleben.

„Mit dem Block House Pop-up-Store schaffen wir für unsere Kunden ein neues Einkaufserlebnis – sozusagen den weltweit ersten Block-up-Store“, erklärt Bastian Beie, Geschäftsführer der Block Handels GmbH augenzwinkernd. „Die Eröffnung passt perfekt zur Adventszeit, in der die Menschen gerne Zeit mit ihrer Familie bei einem guten Essen verbringen. Seit über 50 Jahren bedeuten unsere Restaurants und beliebten Spezialitäten für viele Norddeutsche auch ein Stück Heimat. Unser Pop-up-Store soll genau dieses Gefühl vermitteln.“

Clevere Ideen: Block House Pop-up im Shopping Center


Neben Fleisch auch Lunch-Menüs

Auf 80 Quadratmetern wählen Kunden aus einem Sortiment von 136 Produkten. „Steaks & more“: Im Angebot sind natürlich die Premium-Steaks in verschiedenen Cuts, Dry Aged Steaks, Block Burger, Dressings, Gewürze, Beilagen und Lunchtime-Menüs, aber auch das Block Bräu sowie Weine. Darüber hinaus gibt es neben Restaurant-Gutscheinen auch hochwertige Messersets, Schneidebretter und Grillhandschuhe.


stats