Corona-Ausbruch

Kult-Lokal Sansibar geschlossen

Die Sansibar bleibt vorerst geschlossen.
picture alliance / Westend61
Die Sansibar bleibt vorerst geschlossen.

Promi-Wirt Herbert Seckler hat sein Kult-Lokal auf der Nordsee-Insel Sylt geschlossen. Grund ist ein Corona-Ausbruch unter den Mitarbeitern.

"Alle sind doppelt geimpft, ich kann es mir nicht erklären. Aber ich kann es nicht verantworten, weiter geöffnet zu haben", sagte der 69-Jährige Herbert Seckler der Bild-Zeitung am Dienstag. Aus Fürsorge für Gäste und Angestellte werde er sein Restaurant in den Rantumer Dünen bis auf weiteres schließen. 29 von rund 100 Angestellten waren positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Am Mittwoch sollte die komplette Belegschaft erneut einen PCR-Test machen. Wann das Kult-Lokal wieder öffnen wird, konnte ein Mitarbeiter am Dienstagabend auf Anfrage nicht sagen.
 

Sansibar umsatzstärkstes Einzelrestaurant

Gretel Weiß, Herausgeberin der foodservice, erstellt jährlich die foodservice Top 100 Rangliste der umsatzstärksten Gastro-Player/-Marken. In dieser Detail-Analyse nimmt sie Deutschlands umsatzstärkstes Einzelrestaurant in den Blick: die Sansibar auf Sylt, im Ranking 2019 mit Platz 115 ein starker Vertreter der Ante portas-Liste der Top 100 (Plätze 101-167) – mit geschätzt 24,5 Mio 2019 (+ 8,9 %).
stats