Corona-Krise

McDonald's in der Schweiz bleibt zu

Vorübergehend geschlossen: McDonald's in der Schweiz
imago images / Geisser
Vorübergehend geschlossen: McDonald's in der Schweiz

Alle 170 Schweizer McDonald's Restaurants machen vorübergehend komplett dicht. Das Unternehmen verzichtet damit auch auf die Optionen Drive-Through und Delivery.

Die Gesundheit geht vor - aus diesem Grund hat die McDonald's-Führung in der Schweiz entschieden, einen weiteren Schritt im Kampf gegen COVID-19 zu gehen und all seine Services vorübergehend zu pausieren.

Seit der ersten Stunde hat McDonald’s Schweiz gemeinsam mit seinen 49 selbstständigen Lizenznehmern die Entscheide des Bundesrats in seinen 170 Restaurants fristgerecht und konsequent umgesetzt. Nun hat das Unternehmen darüber hinaus weitergehende Maßnahmen getroffen und verzichtet auch auf das Take-away-Angebot in seinen Restaurants.

„Erstens wollen wir, dass unsere Mitarbeitenden zu Hause bleiben können, und zweitens wollen wir den Gästen keinen Anreiz geben, nach draußen zu gehen. “
Jacques Mignault, Managing Director McDonald’s Schweiz


McDonald's möchte die eindringliche Aufforderung des Bundesrats "Bleiben Sie zu Hause" unterstützen. 



stats