Coronakrise / Zwischenbilanz

Mehr als 40 Prozent Umsatzrückgang

Vor allem Schankbetriebe trifft die Krise hart.
Imago Images / Sabine Gudath
Vor allem Schankbetriebe trifft die Krise hart.

Die Gastronomie gehört zu den am schwersten betroffenen Branchen durch die Coronakrise. Eine Sonderauswertung des Statistischen Bundesamts (Destatis), zeigt nun wie schwer: Demnach gingen von März bis August die Umsätze um 40,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurück. Besonders betroffen waren Bars und Kneipen.

Dabei sind die jetzt vielerorts geltenden Sperrstunden ein weiterer Schlag für Gastronomen. Doch auch davor machte die Krise der Branche zu schaf

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats