Coronakrise

Spahn: Lockdown regional als Option

RKI-Chef Lothar Wieler (l.) und der geschäftsführende Gesundheitsminister Jens Spahn.
IMAGO/Future Image
RKI-Chef Lothar Wieler (l.) und der geschäftsführende Gesundheitsminister Jens Spahn.

Die Corona-Infektionshöchstwerte steigen täglich. Und inzwischen kommen fast im Stundentakt neue Appelle und Forderungen aus der Politik dazu, welche Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen auf den Weg gebracht werden müssen. Für die Branche sieht es dabei nicht gut aus.

Bei der aktuellen Pressekonferenz zur pandemischen Lage in Deutschland riefen RKI-Chef Lothar Wieler und Gesundheitsminister

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Extra, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats