Cube in Berlin

Coffee Fellows wird Generalmieter

Hier am Washingtonplatz entsteht der neue Foodcourt in der Hauptstadt.
CA Immo
Hier am Washingtonplatz entsteht der neue Foodcourt in der Hauptstadt.

Das im März mit dem Hamburger Foodservice Preis ausgezeichnete Kaffeebar-Konzept Coffee Fellows beschreitet neue Wege und übernimmt zusätzlich als Generalmieter die Gastronomiefläche im "cube berlin".

Der "cube berlin" liegt mitten in Berlin. Das Gebäude befindet sich auf dem Washingtonplatz, direkt am Berliner Hauptbahnhof und am Spreebogen, vis-a-vis zum Regierungsviertel. Die Architektur des Smart Commercial Gebäude stammt von 3XN Kopenhagen, entwickelt wird das Gebäude von CA Immo. Die Investition für das Bürogebäude liegt bei 100 Mio. Euro.

„Dass Coffee Fellows den Zuschlag für die gesamte Gastromiefläche des Objektes erhalten hat, freut uns besonders“, so Dr. Stefan Tewes, Geschäftsführer der Coffee Fellows GmbH. Das Münchner Unternehmen betreibt aktuell 240 Coffee Shops und wird mit diesem Projekt erstmalig als Generalmieter für die ca. 1.000 m² große Gastronomiefläche auftreten.
Das Gebäude "cube berlin"

Die Errichtung des von 3XN Architekten (Kopenhagen) entworfenen "cube berlin" startete Anfang 2017. Von außen wirkt das nach vier Seiten orientierte Gebäude vor dem Berliner Hauptbahnhof wie eine abstrakte moderne Skulptur. Auf allen zehn Obergeschossen verläuft jeweils eine Terrasse über eine ganze Gebäudeseite, von Stockwerk zu Stockwerk wechselnd. Eine ebenfalls umlaufende Dachterrasse bietet Ausblicke über ganz Berlin. Das Bürogebäude verfügt über etwa 17.000 m² vermietbare Nutzfläche. Nach einer Bauzeit von knapp drei Jahren wird der cube verlin Ende 2019 fertig gestellt sein.

Ein bunt gemischter Street Food Markt, ganz nach den Vorbildern in Kopenhagen oder London, soll hier entstehen. Tewes plant die Fläche mit 6-8 verschiedenen Foodanbietern zu betreiben. „Bei der Besetzung des Foodcourts setzen wir bewusst nicht auf alteingesessene und bewährte Systemkonzepte“, so Tewes. „Vielmehr suchen wir nach innovativen, trendigen Foodlösungen, die dem lifestyleorientierten Kunden neue Impulse geben“. Neben Coffee Fellows sollen in dem Foodcourt unter anderem die Campus Suite, Sando & Ichi aus Hamburg und das Salatkonzept Make aus Düsseldorf einziehen.
Weiteres Foodcourt-Projekt im PUMA Brand Center
Das Foodcourt-Projekt in Berlin soll nicht das einzige dieser Art für den Coffee Shop Betreiber Coffee Fellows bleiben. Konkrete Pläne gibt es bereits für die Umsetzung eines „Mini-Street Food Market“ im PUMA Outlet des Sportmodenanbieters in Herzogenaurach. Im April 2020 soll im PUMA Brand Center eine Gastronomiefläche auf ca. 600m² eröffnen. Auch hier tritt Coffee Fellows wieder als Generalmieter auf, der die Gastronomieflächen untervermietet.
Im neuen "cube berlin" soll ein Ort entstehen, an dem man sich über den ganzen Tag versorgen kann. Vom Kaffee auf dem Weg ins Büro bis zum Essen mit Freunden am Abend soll alles geboten werden. Ab Januar 2020 sollen die Büromieter einziehen können.




stats