Dat Backhus

20 Filialen werden geschlossen

Fehlende Gastronomie-Umsätze haben sich stark auf die Bäckerei-Kette Dat Backhus ausgewirkt.
imago images / Hoch Zwei Stock/Angerer
Fehlende Gastronomie-Umsätze haben sich stark auf die Bäckerei-Kette Dat Backhus ausgewirkt.

Die Hamburger Bäckerei-Kette Dat Backhus trennt sich von 20 der insgesamt 119 Läden. Während der Corona-Krise hatte das Unternehmen Insolvenz angemeldet. 

Mit den Vermietern von weiteren elf Standorten spreche man laut Medienberichten derzeit  über bessere Mietkonditionen. Eine Kündigungswelle solle vermieden werden, denn die etwa 1.200 Mitarbeiter würden an anderen Standorten untergebracht werden. Mit dem Sanierungskonzept betraut ist Stefan Denkhaus, Insolvenzverwalter der Kanzlei BRL. 
Vor allem das Gastronomie-Geschäft in den Filialen ist während der Corona-Krise eingebrochen und zusätzlich blieb der Umsatz mit Restaurants, Hotels und Kantinen aus, die aus der zentralen Produktion beliefert wurden. 
Über Dat Backhus
Die Bäckerei-Kette mit Sitz in Hamburg zählte Ende 2019 laut aktuellem foodservice Top 100 Ranking 115 Standorte. Der Umsatz mit dem gastronomischen Angebot wurde auf 20 Mio. Euro geschätzt, was im Vergleich zu 2018 einem Plus von 2,6 Prozent entspricht.


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats