Dehoga | Corona

"Die Lage ist fatal"

Das Gastgewerbe befindet sich noch immer in einer existenzbedrohenden Krise. Dehoga-Präsident Guido Zöllick fordert weitere Unterstützung für notleidende Betriebe.
DEHOGA Bundesverband/ Svea Pietschman
Das Gastgewerbe befindet sich noch immer in einer existenzbedrohenden Krise. Dehoga-Präsident Guido Zöllick fordert weitere Unterstützung für notleidende Betriebe.

Die neuen Corona-Einschränkungen treffen das Gastgewerbe wieder besonders hart. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bundesverband) drängt auf wirksame Unterstützung der Branche, damit Existenzen und Arbeitsplätze gesichert werden.

"Die coronabedingten massiven Umsatzeinbußen gefährden die Zukunft des Gastgewerbes

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats