+ Dehoga | Umfrage

Fast jeder zweite Betrieb bangt weiter um seine Existenz

"Wir hoffen, dass sich die Situation im Juni weiter verbessert bei sinkenden Inzidenzzahlen", Dehoga-Präsident Guido Zöllick.
IMAGO / Metodi Popow
"Wir hoffen, dass sich die Situation im Juni weiter verbessert bei sinkenden Inzidenzzahlen", Dehoga-Präsident Guido Zöllick.

Nach sieben Monaten Lockdown ist die Freude bei Gastgebern und Gästen über die Wiedereröffnung der Außengastronomie und zum Teil auch der Innengastronomie und der Hotels für touristische Übernachtungen groß. Die meisten Betriebe, die dürfen, haben auch geöffnet. Dennoch läuft das Geschäft aufgrund der Corona-Auflagen nur gebremst. Das geht aus einer aktuellen Branchenumfrage hervor, die der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga Bundesverband) veröffentlicht.

Trotz des stufenweisen Neustarts verzeichneten die gastgewerblichen Betriebe im Mai Umsatzeinbußen von 67,8 Prozent im Vergleic

Diesen FS+ Artikel gratis lesen! Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet die kostenlosen foodservice Newsletter.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats