Deliveroo-Befragung

Jüngere Generation isst bequem

Die junge Generation bekommt gerne ihr Essen bis an die Wohnungstür geliefert.
Deliveroo
Die junge Generation bekommt gerne ihr Essen bis an die Wohnungstür geliefert.

Mehr als zwei Mal pro Woche bestellt jeder zehnte Deutsche bei einem Lieferdienst. Im Durchschnitt werden 13,50 € ausgegeben. Dies sind Ergebnisse der Umfrage der Online-Plattform für Essenslieferungen Deliveroo und YouGov.

Ein Viertel der Deutschen (25 %) gab an, dass sich seine Gewohnheiten in den vergangenen drei Jahren durch die Verfügbarkeit von Liefer-Apps geändert haben, heißt es in der repräsentativen Studie weiter. Befragt wurden 2.044 Deutsche.

Bereits heute bestellen drei Viertel der Deutschen (75 %) mindestens einmal im Monat ein Gericht nach Hause, die Millennials sind dabei ganz vorne dabei: So sind es bei den 18- bis 24-Jährigen rund 94 % und bei den 25- bis 34-Jährigen sind es 89 %.

Die Bequemlichkeit ist bei den meisten Befragten der Hauptgrund dafür sich das Essen direkt nach Hause liefern zu lassen. Rund ein Drittel der befragten Männer (32 %) bestellen beispielsweise, weil sie zu faul sind, um selbst zu kochen, 29 % hingegen sind abends zu müde, um sich noch etwas zu kochen. Interessant ist auch, dass jeder achte Befragte (12 %) ordert, um neue Länderküchen und Gerichte kennenzulernen. Weitere 10 % wollen neue Restaurants in der unmittelbaren Umgebung entdecken. Und ein Viertel (25 %) hat schon ein bestelltes Gericht auf einer Party als selbst gekocht ausgegeben.

Deliveroo wurde 2013 von William Shu und Greg Orlowski gegründet. Deliveroo arbeitet mit mehr als 35.000 Restaurants und über 30.000 Fahrern zusammen. Deliveroo ist in mehr als 200 Städten in zwölf Ländern tätig, darunter Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Hongkong, Italien, Irland, Niederlande, Singapur, Spanien, Vereinigte Arabische Emirate und Großbritannien.

stats