Deliveroo

Lieferdienst verlässt Deutschland


Der Lieferdienst Deliveroo verlässt Deutschland.
Deliveroo
Der Lieferdienst Deliveroo verlässt Deutschland.

Deliveroo gibt bekannt, dass das Unternehmen seine Aktivitäten in Deutschland einstellen wird. Deliveroo will fortan verstärkt das Wachstum der Umsätze in anderen Ländermärkten in den Fokus nehmen. Restaurants, Mitarbeiter und Fahrer von Deliveroo Deutschland bekommen eine Entschädigung.

Deliveroo wächst dieses Jahr nach eigenen Angaben in Märkten weltweit, erschließt neue Städte und baut Marktanteile weiter aus. "Das Unternehmen plant seine Ressourcen und Investitionen künftig neu, um das Wachstum und die Expansion in den anderen europäischen Märkten sowie der Asien-Pazifik-Region zu beschleunigen", heißt es in einer ersten Meldung.

Das Geschäft in Deutschland wird zum 16. August eingestellt. Deliveroo schließt eine Rückkehr nach Deutschland in Zukunft jedoch nicht aus. Zuletzt arbeitete der Lieferdienst in Deutschland in Städten wie München, Hamburg, Köln, Berlin und Frankfurt am Main mit mehr als 1.000 Fahrern und 2.500 Restaurants zusammen und erreichte mit seinem Lieferdienst 4 Mio. Menschen jährlich. (Stand: Mai 2019).

Allerdings stand Deliveroo in Deutschland vor einer schwierigen Marktsituation und einer starken Konkurrenz gegenüber: Im April schloss Lieferando-Mutter Takeaway.com die im Dezember publik gewordene Übernahme der deutschen Delivery Hero ab und war damit der mit Abstand größte Lieferdienstanbieter in Deutschland. Noch im Juli allerdings zeigte sich der Geschäftsführer von Deliveroo Deutschland, Marcus Ross, im Interview mit foodservice  zuversichtlich, das Geschäft hierzulande unter anderem mit sogenannten virtuellen Marken auszubauen. Diese Hoffnungen haben sich nun offenbar zerschlagen. Laut einem Deliveroo-Sprecher wird Ross künftig noch beratend für das Unternehmen tätig sein.

Aus dem Unternehmen heißt es: "Wir möchten uns bei allen Fahrern und Restaurants, die in Deutschland mit Deliveroo gearbeitet haben, sowie bei unseren wunderbaren Kunden bedanken."

Über Deliveroo
Der 2013 gegründete Lieferservice mit Firmenhauptsitz in London arbeitet heute laut eigenen Angaben mit mehr als 80.000 Restaurants und über 60.000 Fahrern zusammen. Deliveroo ist in über 500 Städten in 14 Ländern tätig: Australien, Belgien, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Italien, Irland, Niederlande, Singapur, Spanien, Taiwan, Vereinigte Arabische Emirate, Kuwait und Großbritannien. Der Firmenhauptsitz befindet sich in London.


Abonnenten lesen mehr zu aktuellen Delivery-Only-Konzepten wie Ghost Kitchens und virtuellen Marken in der  Titelgeschichte der foodservice  im August. Übrigens ab sofort im neuen, komfortableren E-Paper.

stats