Delivery

Sixt und L'Osteria kooperieren

Kontaktloses Liefern macht L'Osteria jetzt mit Sixt.
LOS
Kontaktloses Liefern macht L'Osteria jetzt mit Sixt.

Die Macher der L'Osteria-Restaurants sind immer für innovative Ideen gut. Dieses Mal haben sie den Autoverleiher Sixt mit ins Boot geholt und bauen zusammen einen kontaktlosen Delivery-Service mit ausgewählten Gerichten auf.

Die Markengastronomie liefert seit dieser Woche eine Auswahl an beliebten italienischen Gerichten in vielen deutschen Städten direkt nach Hause. Für eine schnelle und reibungslose Zustellung kooperiert L’Osteria mit dem Münchner Autovermieter Sixt, der zahlreiche Fahrzeuge zur Auslieferung zur Verfügung stellt.
 
Von den 102 zurzeit geschlossenen Restaurants beteiligen sich 79 in vielen deutschen Städten. L’Osteria bietet dabei zunächst eine reduzierte Speisekarte rund um das Kernprodukt Pizza an. Die Gerichte können ganz einfach und sicher bestellt werden. Dabei erfolgen Bezahlung und Lieferung absolut kontaktlos.
 
Sowohl die eigenen Restaurants der FR L’Osteria SE als auch die Restaurants der Joint-Venture- und Franchisepartner nehmen an dem neuen Delivery-Modell teil. So hat der größte Franchisenehmer, der Unternehmer Kent Hahne nicht nur seine insgesamt 18 L'Osteria-Restaurants an die Delivery-Option mit Sixt angeschlossen, sondern auch seine neun Steakhäuser der Marke The Ash sowie die zwei Standorte seines panasiatischen Konzepts GinYuu.
 

Komplett geschlossen seit Ende März

Am 20. März hat L’Osteria gemeinsam mit allen Joint-Venture- und Franchisepartnern entschieden, bundesweit alle Restaurants vorübergehend zu schließen. Davon betroffen waren auch alle TakeAway- und Delivery-Aktivitäten.
 
"Wir haben die 'Corona-Pause' genutzt und unser Take-Away- sowie Delivery-Geschäft weiter ausgebaut und optimiert. Sowohl für die Lieferung als auch für die Abholung haben wir uns eine kontaktlose Lösung überlegt, um einerseits unsere Mitarbeiter, aber auch Gäste zu schützen und andererseits dennoch unseren Teil zur Grundversorgung der Bevölkerung beizutragen", sagt CEO und Vorstandsvorsitzende der FR L’Osteria SE Mirko Silz.


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.





Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats