Deutsche Airports 2019 (II)

Airports Nr. 3 & 4: Berlin gesamt & DUS

Veranstaltungs-Highlight 2019 am Airport Düsseldorf: das Food-Festival Taste the Terminal.
Düsseldorf Airport, Andreas Wiese
Veranstaltungs-Highlight 2019 am Airport Düsseldorf: das Food-Festival Taste the Terminal.

2019 war für die Airports ein tolles Plusjahr: 248 Mio. Passagiere besuchten 2019 die 21 deutschen Airports (+1,5 % zum Vj), so der Flughafenverband ADV. Auch die Gastronomie der Top 12 Airports performte 2019 bestens: +3,6 Prozent zum Vorjahr. Düsseldorf (Nr. 4) erzielte als zweitstärkster prozentualer Plusmacher +7,5 Prozent Gastro-Mehrerlöse, ergab das Exklusiv-Ranking von Redaktion foodservice. In Teil 2 unserer Airport-Serie präsentieren wir die Airports Nr. 3 und 4; nach Nr. 1 & 2 in Teil 1.

+++ Wir dokumentieren die exklusive foodservice-Airport-Story 2019 mit Originalfakten und Original-Statements ohne Coronakrisen-Anpassung. So bleiben Erfolge und Zeitgeist von 2019 unverfälscht erhalten. +++

Dieser Text ist ein Exzerpt. Den ganzen Airport-Artikel lesen Sie in der Märzausgabe der foodservice.  Jetzt im E-Paper lesen
Auf ein Jahrzehnt steigender Fluggastzahlen können die 21 deutschen Airports zurückblicken. Das Jahr 2019 setzte mit 248 Mio. Passagieren (21 Airports) und einem Plus von 1,5 Prozent zum Vorjahr nochmals ein Ausrufezeichen. Doch sah bereits 2019 (ohne das Wissen um die Corona-Entwicklung!) der Ausblick auf 2020 weniger gut aus.

Bereits zur Jahresmitte änderte sich die Lage: Im 2. Halbjahr 2019 wurde aus dem erwarteten Passagier-Plus von 2,7 Prozent ein kleineres von 1,5 Prozent. Bedingt durch diverse Umstände wie die sich abschwächende Konjunktur, Handelskonflikte, fehlende Flugzeuge und die Erhöhung der Luftverkehrssteuer – Faktoren, die neben weiteren auch das Jahresergebnis 2020 beeinflussen werden.
„Das Jahr 2019 begann mit hohen Erwartungen an die Verkehrsentwicklung und an die Politik. Diese wurden nicht erfüllt.“
Ralph Beisel, ADV-Hauptgeschäftsführer

Gastronomie-Entwicklung 2019. Ein Plus von 3,6 Prozent der Foodservice-Netto-Erlöse erzielten die Top 12 deutschen Airports gegenüber Vorjahr, gemeinsam ein absolutes Plus von mehr als 16 Mio. Euro.
Die Top 4 Airports des Vorjahres haben auch beim Gastro-Umsatz ihre Positionen behauptet: Frankfurt am Main vor München, Berlin und Düsseldorf.

Einzelbetrachtung Flughäfen Nr. 3 & 4 und Gastro-Highlights:

3. Airport Berlin Tegel & Schönefeld (TXL, SXF)

Der drittgrößte Flughafen Deutschlands hält seine Position – nach Passagier- und Gastro-Umsatzzahlen. Auch 2019 vermeldet der Airport der deutschen Bundeshauptstadt mit seinen Standbeinen Tegel und Schönefeld ein Frequenzplus von 2,6 Prozent gegenüber Vorjahr (Vj. + 4,2 %), im neunten Jahr in Folge ein Passagierrekord.

Gastro-Herausforderungen. Aufgrund von Verkehrsverlagerungen von Schönefeld nach Tegel, entwickelten sich die Passagierzahlen am Flughafen SXF 2019 leicht rückläufig. "Allerdings folgten die Gastro-Erlöse dieser Entwicklung nicht vollständig", betont Daniel Tolksdorf, Unternehmenskommunikation, Berlin Brandenburg GmbH.
"In TXL haben wir hingegen ein weiteres deutliches Passagierwachstum verzeichnet. Auch 2019 konnten die Gastro-Erlöse deutlich gesteigert werden", so Tolksdorf.
Airport Berlin Tegel und Schönefeld (TXL, SXF): Top 3 Gastro-Trends
  • Healthy Food
  • Attraktive Präsentation
  • Hochwertige, praktische Verpackungen


Gastro-Plus 2019. Mit 48 gastronomischen Units (+ 3 zu Vj., davon 1 Unit in TXL, 2 in SXF) erzielte das Berliner Flughafen-Duo ein Plus beim gastronomischen Nettoumsatz von 4,5 Prozent zum Vorjahr (Schätzwert der Redaktion). Die Haupt-Gastro-Player sind wie im Vorjahr Casualfood, Marché und Wöllhaf.

BER-Pläne 2020. Neben Konzept-, Sortimentsänderungen und Refurbishments, vor allem am Flughafen Schönefeld, wird es 2020 die große Veränderung geben. Nach 14 Jahren Bauzeit soll am 31. Oktober 2020 der neue Hauptstadtflughafen BER eröffnen – "mit am Standort Berlin bereits bekannten und neuen Gastronomie-Konzepten", verspricht Tolksdorf. Am 8. November 2020 soll der Linienflugbetrieb in TXL enden.  

4. Flughafen Düsseldorf (DUS)

"Erfolgreichstes Verkehrsjahr unserer Geschichte", so die Erfolgsbotschaft des Flughafens Düsseldorf, viertgrößter Player unseres Rankings – nach Passagierzahlen wie auch Gastro-Umsätzen. 2019 erzielte Nordrhein-Westfalens größter Flughafen ein Plus der Fluggastzahlen von 5 Prozent gegenüber Vorjahr. Dies entspricht dem dritthöchsten prozentualen Fluggastwachstum nach den Airports Dortmund (+ 19,1 %) und Stuttgart (+ 7,7 %).
Kasten Airport Düsseldorf (DUS): Top 3 Erfolgsparameter
  1. Servicequalität
  2. Geschwindigkeit
  3. KundenkommunikationServicequalität


Top-Gastro-Umsatz 2019. "Das vergangene Jahr war für den Flughafen wieder ein gastronomisches Rekordjahr", bilanziert Tina Beck, Leitung Business Development Commercial Operations, Flughafen Düsseldorf. Um 7,5 Prozent wuchs der Gastro-Umsatz gegenüber Vorjahr – damit ist DUS zweitstärkster prozentualer Plusmacher der Top 12 gerankten Airports – und das Erlös- überrundete sogar das Passagierwachstum.
Diese positive Umsatzentwicklung spiegele sich Airside in durchweg steigenden Capture Rates (Passagiere, die die Gastronomie frequentieren) und Durchschnittsbons wider. Auch landside steige der Durchschnittsbon im Abflug- und im Ankunftsbereich deutlich, heißt es.

Foodservice-Entwicklung. Die Ansprüche der Gäste an nachhaltiges Handeln und die Nachfrage nach vegetarischen und veganen Alternativen bleiben anhaltend hoch, ebenso nach weiter diversifizierten Angeboten, beobachten die Gastro-Verantwortlichen am Airport DUS. Die Kunden verhalten sich dabei sehr heterogen und situationsbezogen.

Den kompletten Airport-Beitrag lesen Sie in der Märzausgabe der foodservice.  Jetzt im E-Paper lesen . Noch kein Abo? Hier geht es zum Probe-Abo. 



stats