Deutsche Bahn/DB-Fernverkehr

Testlauf für Gastro-App

Die Deutsche Bahn plant die Einführung einer Gastro-App.
imago images / Benjamin Horn
Die Deutsche Bahn plant die Einführung einer Gastro-App.

Die Deutsche Bahn plant die Einführung einer App, mit der Reisende während der Zugfahrt Speisen und Getränke an ihren Platz bestellen können. Laut Medienberichten soll der Service im Herbst auf einer Pilotstrecke eingeführt werden.

 

Der App-Service wurde laut "Wirtschaftswoche" bereits auf einer Strecke nach Frankreich getestet. Im weiteren Verlauf des Jahres soll das mobile Order-System in Deutschland offiziell eingeführt werden. Welche Zug-Verbindungen dafür in Frage kommen, will die Bahn erst Mitte des Jahres bekanntgeben.

"Wir wollen, dass die Kunden in Zukunft ihre Gastrobestellung per App aufgeben können", sagte DB-Fernverkehrschef Michael Peterson in einer ersten Stellungnahme der Zeitung. Demnach sollen Reisende der ersten Klasse ihre Bestellungen von Service-Personal direkt an den Platz geliefert bekommen.

Zweite Klasse ohne Platz-Service

Reisende der zweiten Klasse müssen ihre Bestellungen hingegen weiterhin am Bordbistro entgegennehmen. Allerdings werden sie per App informiert, sobald die Speise abholbereit ist.
Deutsche Bahn in Top 100
Laut foodservice Top 100 erzielte die Deutsche Bahn 2018 mit ihrem Gastro-Angebot einen Umsatz von 119,7 Mio. Euro (2017: 109,0 Mio. Euro). Davon erwirtschaftete die Bahn geschätzt 80 Mio. Euro mit ihrem Gastro-Angebot im Zug.


stats