Deutsches Tiefkühlinstitut e.V.

TK-Produkte im Außer-Haus-Markt auf dem Vormarsch

TK-Backwaren erfreuen sich großer Nachfrage.
dti
TK-Backwaren erfreuen sich großer Nachfrage.

Im Außer-Haus-Markt setzte sich die sehr gute Marktentwicklung von TK der vergangenen Jahre weiter fort. Der Absatz konnte 2017 um fast dreieinhalb Prozent (3,4) auf 1,890 Mio. Tonnen (2016: 1.827 Mio. Tonnen) gesteigert werden. Das zeigt die aktuelle Marktdatenerhebung des Deutsches Tiefkühlinstitut e.V., dem Verband der Tiefkühlwirtschaft in Deutschland

Der Außer-Haus-Markt-Umsatz erreichte einen Wert von 6,55 Mrd. Euro und erhöhte sich damit um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2016: 6,24 Mrd. Euro). Die Dynamik im Außer-Haus-Geschäft hält aufgrund der gesellschaftlichen Veränderungen in Bezug auf Mobilität, einer hohen Erwerbsquote und einer insgesamt positiven Wirtschaftskonjunktur weiter an.

Die Gastronomie boomt und hat zugleich ein großes Problem: Es fehlt der Nachwuchs bei Köchen, Bäckern und Konditoren. Dies fördert den Einsatz von Convenience-Produkten.

Der Gesamtabsatz von Tiefkühlprodukten einschließlich Lebensmittelhandel und Heimdienste in Deutschland 2017 stieg auf 3,730 Mio. Tonnen (3,632 Mio. Tonnen in 2016). Der Umsatz mit Tiefkühlprodukten erhöhte sich um 3,9 Prozent auf 14,343 Mrd. Euro (13,806 Mrd. Euro in 2016).
Deutsches Tiefkühlinstitut


stats