Domino's Deutschland | Peta Deutschland

Lieblingspizza der Peta-User bleibt im Sortiment

Die "Veganuary Challenge" riefen Domino's und Peta gemeinsam im Januar aus.
Domino's Deutschland
Die "Veganuary Challenge" riefen Domino's und Peta gemeinsam im Januar aus.

Pizza-Liefer-Primus Domino's Deutschland zieht eine positive Bilanz des Veganuary und nimmt eine weitere vegane Pizza ins Sortiment – zumindest bis April. Die Pizza "Vegayaki" stand als Aktionspizza für den Veganuary auf der Karte und war der Nutzerfavorit bei der zusammen mit der Tierschutzorganisation Peta Deutschland initierten "Veganuary Challenge".

Peta Deutschland hat die Community Anfang des Jahres via Instagram dazu aufgerufen, sich für ihren plant-based Favoriten bei Domino's Deutschland zu entscheiden. Zur Auswahl standen die scharfe "Vegapeno" und die asiatisch angehauchte "Vegayaki".

Am Ende setzte sich die Asia-inspirierte "Vegayaki" eindeutig als Gewinner durch und wird damit bis zum 5. April 2022 in das Sortiment von Domino's einziehen. Das erfolgreiche Pizza-Voting bildet damit den "Auftakt einer wahrscheinlich fortlaufenden Zusammenarbeit", vermeldet Domino's Deutschland.

"Mit der neuen Aktionspizza 'Vegayaki' und dem Slogan 'Peta loves' zeigen Peta und Domino's Deutschland, dass Pizzagenuss rein pflanzlich und geschmackvoll jederzeit möglich ist. Mit der gemeinsamen Kooperation wollen wir pflanzliche Kreationen zugänglicher machen und die vegane Auswahl bei Bestellungen mit neuen schmackhaften Highlights erweitern. Das ist uns gelungen!", so Tobias Schalyo, Marketing Manager Vegan Food Peta Deutschland e.V.

Auch vegane Pizza "Las Vega" ein Erfolg

Einen besonders erfolgreichen Jahresstart 2022 konnte Domino's Pizza Deutschland nach eigenen Angaben zudem mit dem deutschlandweiten Launch der Promo-Pizza "Las Vega", einer veganen Variante der klassischen Salami-Pizza, verzeichnen. 

Die Pizza wurde gemeinsam mit den Food-Experten von The Vegetarian Butcher entwickelt. Dabei lag der Fokus der Produktentwicklung darauf, sicherzustellen, dass der Geschmack herkömmlicher Salami so nahe wie möglich kommt und den gleichen Biss hat. Mit dem Ergebnis der veganen Wurstscheiben auf Pflanzenproteinbasis hätten "beide Marken ihre Erwartungen übertroffen" und einen der meistverkauften Artikel als fleischlose Alternative auf den Markt gebracht, heißt es von Seiten Domino's. Auch diese Partnerschaft soll künftig weiter verstärkt werden.

Über Domino's Deutschland
Domino's Deutschland ist mit über 380 Betrieben, mehr als 180 Franchisepartner sowie rund 10.000 Mitarbeitenden Marktführer im Bereich Pizza Home Delivery und gehört zu den zehn größten Gastro-Franchise-Gebern in Deutschland. Die Marke mit dem rot-blauen Dominostein bereitet jährlich 30 Mio. Pizzen zu. Der Pizza-Lieferdienst gehört zudem zu den großen Gewinnern während der Corona-Krise. Der Foodservice-Umsatz im Jahr 2020 lag laut foodservice Top 100-Ranking bei 290 Mio. Euro, Platz 4 im Gesamtranking.

Stoffel Thijs, CEO von Domino's Pizza Deutschland zu den veganen Offerten: "Wir freuen uns zu zeigen, dass pflanzliche Ernährung Geschmack und Vielfalt bedeutet! Neue Kreationen wie unsere Pizza 'Las Vega' oder die 'Vegayaki' werden mit Blick auf alle Kunden und Kundinnen entwickelt. Wir sind überzeugt, dass diese Pizza sowohl für vegane als auch für nicht-vegane Pizzaliebhaber attraktiv ist. Der Ausbau unserer plant-based Produktpallette ist ein wichtiger Teil unserer Strategie und wir sind sehr stolz mit so starken Partnern und deren Expertise in diesem Segment zusammenzuarbeiten." 

stats