Domino's Pizza

Drei neue Filialen für die Lausitz

Das Domino's Team aus Hoyerswerda feiert die Neueröffnung.
Domino's Pizza
Das Domino's Team aus Hoyerswerda feiert die Neueröffnung.

Expansion in Brandenburg und Sachsen: Der Pizza-Delivery-Service Domino's ist ab sofort im Lausitzer Seenland präsent. Die Neueröffnungen an drei Orten feiert die Franchisekette mit besonderen Angeboten.

Statt dem Logo mit der Comicfigur Billy Bronx ziert nun der rot-blaue Dominostein von Domino's Pizza die Fassade des Gebäudes in Hoyerswerda. Mit Pizza Boston für nur 4,99 Euro und Pizza Poncho für nur 5,99 Euro will der Marktführer im Pizza Home Delivery zur Neueröffnung des ehemaligen Hallo Pizza Stores die Kunden ins Haus locken. Zusammen mit seinen 25 Mitarbeitern übernimmt Franchise-Nehmer Silvio Flemming von hier aus nun die Versorgung der Hoyerswerdaer mit Pizza, Pasta und Salaten.

Domino's in Senftenberg und Spremberg

Zwei weitere Franchise-Neuröffnungen fanden parallel auf der brandenburgischen Seite der Seenlandschaft statt. Auch in Senftenberg und Spremberg ist aus Hallo Pizza nun Domino's geworden. Damit setzt das Unternehmen die Integration der Hallo Pizza Stores, die im April dieses Jahres begonnen wurde, weiter fort. Anfang des Jahres hatten die insgesamt 170 Filialen der ehemaligen Nummer 2 im deutschen Pizza-Delivery-Markt für 32 Mio. € den Besitzer gewechselt. Damit ereilte Hallo Pizza das gleiche Schicksal wie den Mitbewerber Joey's Pizza, der bereits 2016 von der Domino's Deutschland GmbH aufkauft wurde.

Domino’s Deutschland ist mit über 200 Betrieben, mehr als 130 Franchisepartnern sowie rund 5.000 Mitarbeitern Marktführer im Bereich Pizza Home Delivery und gehört zu den zehn größten Gastro-Franchise-Gebern. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen laut foodservice Top100 einen Jahresumsatz von 153 Mio. €.

stats