Dorfner Catering | Tafeln Deutschland

Sharing is Caring

Frank Raufer, Geschäftsleiter von Dorfner Catering, zeigt gemeinsam mit Küchenleiterin Jessica Herzog und Mitarbeiterin Sandra Bauereiß die vegetarische Variante des Weihnachtsgerichts: gefüllte Kürbisse.
Dorfner Catering
Frank Raufer, Geschäftsleiter von Dorfner Catering, zeigt gemeinsam mit Küchenleiterin Jessica Herzog und Mitarbeiterin Sandra Bauereiß die vegetarische Variante des Weihnachtsgerichts: gefüllte Kürbisse.

Geschenkeberge unterm Tannenbaum, üppige Plätzchen-Teller und reichlich gedeckte Festtafeln. Solch Festliches kann sich auch 2021 längst nicht jede und jeder in Deutschland leisten. Dorfner Catering hat mit der Sparda-Bank Nürnberg Bedürftigen eine kulinarische Freude bereitet.

Während viele Menschen keine Kosten und Mühen scheuen, um ihre Feiertage nach Herzenslust zu genießen, steigert Weihnachten in bedürftigen Familien wie kaum eine andere Jahreszeit die finanziellen Sorgen. Die Sparda-Bank Nürnberg hatte deshalb unterstützt von Dorfner Catering von Armut betroffenen Menschen in Nürnberg, Fürth, Bayreuth und Würzburg eine kulinarische Freude bereitet.

Im Auftrag der nordbayerischen Genossenschaftsbank bereitete ein Team von Dorfner Catering kurz vor Heiligabend insgesamt knapp 1.100 Weihnachts-Festessen zu. Verteilt wurden sie über die jeweilige Tafel oder Wärmestube vor Ort. Entenkeule mit Blaukraut und Kartoffel-Maronenpüree oder gefüllter Hokkaidokürbis mit Couscous, Wintergemüse und Ziegenkäse reisten in gekühlten Essenspaketen zu den Weihnachts-Gästen. Alle Gerichte konnten dann zu den Feiertagen zuhause erwärmt und verzehrt werden.

Frank Raufer, Geschäftsleiter von Dorfner Catering: "Finanzielle Armut macht es schwer, sich richtig auf den Heiligabend und die besinnliche Festtagsstimmung einlassen zu können. Mit unseren weihnachtlichen Gerichten möchten wir deshalb gerne dazu beitragen, den Tafel- und Wärmestubengästen zumindest für kurze Zeit etwas Sorglosigkeit und ein leckeres Menü zum Fest zu schenken."
stats