Dr. Rainer Wild-Stiftung

Strategien für gesunde Ernähung gewürdigt

Am 7. März, dem bundesweiten Tag der gesunden Ernährung, verleiht die Dr. Rainer Wild-Stiftung in Berlin zum 12. Mal den Dr. Rainer Wild-Preis. Die Preisträger sind Kurt Stümpfig, Betriebsleiter des Linde-Betriebsrestaurants in Pullach, und Roberto Jülich, Director Site Catering bei Merck Darmstadt.

Kurt Stümpfig wie auch Roberto Jülich sind erfahrene Praktiker und erhalten die Auszeichnung für ihre vorbildliche Umsetzung einer gesunden und nachhaltigen Betriebsverpflegung.

"Job/fit" des DGE ebenfalls gewürdigt

Prämiert wird ebenso die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) für ihre Zertifizierung „Job&Fit“ von Betriebsrestaurants. Durch die Zertifizierung werde gesundes Essen auch nach außen sichtbar und helfe vielen Berufstätigen, einen gesünderen Lebensstil im Arbeitsalltag umzusetzen, lautet die Begründung der Jury. Darüber hinaus werden Arbeitgeber sensibilisiert, die Bedeutung einer gesunden Ernährung für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit
ihrer Mitarbeiter zu erkennen und dazu motiviert, das Thema Ernährung auf professionelle Beine zu stellen.

„Unser Ziel ist es, einen Beitrag zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der Ernährungsforschung, der Ernährungsbildung und einer lebendigen Esskultur zu leisten.“
aus: Ziele der Dr. Rainer Wild-Stiftung

25 Jahre Engagement für gesunde Ernährung

Seit 1993 würdigt die Dr. Rainer Wild-Stiftung für Gesunde Ernährung mit dem Preis herausragende Projekte, Persönlichkeiten und Initiativen inpuncto gesunder Ernährung. Dieses Jahr lag der Fokus auf der Betriebsgastronomie. Die feierliche Übergabe findet am 7. März 2018 ab 17:30 Uhr im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Senatsaal der Humboldt Universität in Berlin statt. Die Preisträger werden vom Kuratorium der Stiftung vorgeschlagen. Der Dr. Rainer Wild Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird mit einer Silbermedaille bedacht.

www.gesunde-ernaehrung.org

stats