Auszeichnung

drei Leuchttürme in der Seniorenverpflegung

Best Practice Beispiele für emotionale Genusskonzepte in der Seniorenverpflegung zu honorieren und einen Anreiz zum Nacheifern zu schaffen – das ist das erklärte Ziel des 1.Wettbewerbs "Vom Kosten- zum Glücksfaktor" von Transgourmet. Die drei Gewinner punkten in ihren Einrichtungen zusätzlich zu ihrem kreativen Genussansatz mit einer ausgeprägten Wohlfühlatmosphäre, so die Juroren.

Die drei Preisträger sind die
  • Caritas-Hausgemeinschaft für Senioren St. Elisabeth in Hollfeld;
  • Sozialzentrum „Jung und Alt unter einem Dach“ in Würzburg
  • Seniorenzentrum Carl-Joseph in Leutkirch
Als Zeichen der Wertschätzung wurden alle Gewinner mit dem Siegel „Impulsgeber für emotionalen Genuss 2017“ ausgezeichnet, das Transgourmet Deutschland erstmalig verlieh. Ferner dürfen sich die Gewinner über eine Imagekampagne, finanziert durch Transgourmet Deutschland, freuen. Die Freude bei den Gewinnern war spürbar groß: Auf der Bühne wurde gemeinsam gejubelt und sich gegenseitig gratuliert. „Wir freuen uns riesig! Der Gewinn ist eine große Bestätigung, auch für meine Mitarbeiter. Die sind an der Planung und Umsetzung des Konzeptes gleichermaßen beteiligt. Jetzt gibt es erstmal eine Party für alle bei uns in der Einrichtung“, kommentiert Simone Simon, Leiterin des Seniorenzentrums Carl-Joseph, glücklich den Gewinn.

Auch die drei weiteren nominierten Einrichtungen – der DRK Kreisverband Bitburg-Prüm e.V. in Bitburg, der Samariterstift im Nachbarschaftshaus Scharnhauser Park in Ostfildern und der DRK-Kreisverband Emsland e.V. in Meppen – erhalten das Siegel als Auszeichnung für ihr vorbildliches Engagement.
www.transgourmet.de

stats