Dussmann Group

Weltweit um 5,3 Prozent gewachsen


Catherine von Fürstenberg-Dussmann, Vorsitzende des Stiftungsrates, und Dr. Wolfgang Häfele, Sprecher des Vorstandes, bei der Jahrespressekonferenz der Dussmann Group.
Dussmann
Catherine von Fürstenberg-Dussmann, Vorsitzende des Stiftungsrates, und Dr. Wolfgang Häfele, Sprecher des Vorstandes, bei der Jahrespressekonferenz der Dussmann Group.

Dussmann Group legte im Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatzwachstum von 5,3 Prozent wieder deutlich zu und übertraf das selbstgesteckte 5-Prozent-Ziel. Der weltweite Gesamtumsatz aller Geschäftsbereiche in 17 Ländern wuchs auf 2,34 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,22 Mrd. Euro bzw. + 4,4 %). Forciert wurde das Wachstum zudem durch die Übernahme des italienischen Cateringunternehmens Alessio.

2018 wuchs die Group weitgehend organisch durch neue Aufträge im Bereich Facility-Management (FM), vor allem in Italien, Deutschland, Österreich, Osteuropa und Luxemburg. Stiftungsratsvorsitzende Catherine von Fürstenberg-Dussmann gab auf der Jahrespressekonferenz in Berlin bekannt: "Unser starkes Kerngeschäft in den Soft Services ergänzen wir jetzt mit einer neuen Säule, Dussmann Technical Solutions, kurz DTS. Was wir im letzten Jahr mit unserer Strategie 'Dussmann Next Level' gesät haben, können wir schon 2019 ernten. Im Bereich FM werden wir uns damit neu erfinden und unsere technische Kompetenz stark ausbauen."

Soft Services – Hard Services

Künftig wird Dussmann den Markt mit zwei gleichrangigen Geschäftsbereichen bedienen. Unter der weiterhin größten Einheit Dussmann Service bleiben die Sparten Catering, Gebäudereinigung, Sicherheitsdienst und Gebäudetechnik (Soft Services) vereint. Diese wird jetzt durch die zweite Geschäftseinheit ergänzt, Dussmann Technical Solutions (Hard Services).

Das deutsche Service-Geschäft wurde strukturell und inhaltlich neu ausgerichtet, um die Flächenpräsenz zu erhöhen, die Wertschöpfungskette zu vertiefen und zu verbreitern und so das Wachstum im Heimatmarkt zu forcieren. Ziel ist es, als First Generation Outsourcing Partner zusätzlich Kunden zu gewinnen, die erstmalig ausschreiben, und sie mit integrierten Facility-Management-Leistungen nah am Kerngeschäft und mit hoher Wertschöpfung zu unterstützen. Mit der Gründung der DTS wird dieses Ziel auch in den Folgejahren systematisch verfolgt werden.

Neuer Cateringvertrag in Darmstadt

Im Juli übernimmt Dussmann das Catering für die GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH und für die Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH (FAIR GmbH) am Standort Darmstadt. Die Leistungen umfassen Betriebsgastronomie, Gäste- und Konferenzservice, Kaffeebar/Cafeteria sowie Baustellenbewirtschaftung.

Aktuell schafft Dussmann Service im Catering kundenorientierte neue Lösungen für die Kommunikation mit Tischgästen sowie für Bezahlsysteme. Mit einer neuen Software hat Dussmann Service im großen Betriebsrestaurant der PCK Schwedt in der Uckermark das Restauranterlebnis personalisiert und den direkten Dialog mit dem Gast erweitert. Speisepläne, Aktionen, Neuigkeiten oder Informationen zu Allergenen und Zusatzstoffen – alles ist direkt auf dem Smartphone oder anderen mobilen Endgeräten, im Kunden-Intranet und auf Bildschirmen im Restaurant abrufbar.



stats