European Foodservice Summit Zürich

Top 99: Umsatzplus von 6,6 Prozent

Gretel Weiss präsentiert in Zürich die 99 Top Restaurant Operators Europas.
Thomas Fedra
Gretel Weiss präsentiert in Zürich die 99 Top Restaurant Operators Europas.

2017 war ein erfolgreiches Jahr für die europäische Gastronomie-Branche, die das zweitbeste Resultat der letzten zehn Jahre erzielte. Die Top 99-Unternehmen generierten ein währungsbereinigtes Wachstum von 6,6 Prozent (Vj. 7,1 %). In absoluten Zahlen erwirtschaftete die europäische Gastro-Spitze einen Netto-Umsatz von 114 Mrd. Euro.

Das Ranking der größten Gastro-Gruppen in Europa stellte Gretel Weiß, Herausgeberin foodservice und FoodService Europe & Middle East (dfv Mediengruppe), beim European Foodservice Summit (EFSS) in Zürich vor.

Der zweitägige internationale Branchenkongress EFSS findet 2018 zum 19. Mal statt. Das Programm mit Top-Rednern wie dem legendären italienischen Fußball-Schiedsrichter und erfolgreichen Keynote-Speaker Pierluigi Collina und Chris Sanderson von The Future Laboratory wird gemeinsam vom Züricher Gottlieb Duttweiler Institute, der Boston University und der Fachzeitschrift FoodService Europe & Middle East organisiert.

Der Größte

Mit riesigem Abstand behauptet sich auch 2017 McDonald’s als Europas größter Gastronom: Für 2017 wurden geschätzt 22,7 Mrd. Euro Netto-Umsatz erzielt, das entspricht währungsbereinigt einem Plus von 7 Prozent – das Wachstum stammt überwiegend aus bestehenden Restaurants.

Neu in Top 10

Ein neuer Name schaffte es in die Top 10: Starbucks mit geschätzt über 2 Mrd. Euro Umsatz in Europa (+11 %, überwiegend aus Expansion).

Sechs mal Wachstum

Alle sechs Gastro-Kategorien konnten im Jahr 2017 Wachstum verzeichnen. QSR geht in dieser Hinsicht erneut als Sieger aus der Jahresrunde hervor mit einem Gruppenwachstum von 9,4 Prozent (währungsbereinigt). Quickservice ist und bleibt mit 30 Unternehmen und knapp 46 Prozent Marktanteil der größte Teilbereich im Top 99-Volumen.

Hauptsitze USA, UK, F

Große Namen der Top 99 haben ihre Unternehmens-Hauptsitze in den Vereinigten Staaten, dieser Anteil liegt bei 36,1 Prozent, gefolgt von Großbritannien auf Platz 2 (22,7 %) und Frankreich auf Platz 3 (19,3 %).

Neu aus Deutschland

Aus Deutschland neu im Top 99 Ranking ist L’Osteria mit europäischen Netto-Umsätzen der Größenordnung von 180 Mio. Euro in vier Ländern. Das entspricht einem Plus von 30,1 Prozent. Auch 2017 gab es diverse massive Entwicklungen, die Bewegung in die Branche brachten. Auf internationaler Ebene fanden 2017/18 große Akquisitionen statt – ein Treiber mit strukturveränderten Effekten.

Große Übernahmen

Mit zu den plakativsten aktuellen Deals zählen die Übernahme von Costa Coffee durch Coca-Cola und der Kauf von Pret A Manger durch JAB (deutsche Reimann-Familie), Fürs gesamte Ranking ist anzumerken, dass Überschneidungen der Umsätze von Franchise-Nehmern und -Gebern nicht herausgerechnet werden konnten.

Nächste Print-Ausgabe FSEME

Das komplette Ranking mit zahlreichen weiteren Analysen der Top 99 Foodservice Groups erscheint in der Ausgabe 06/18 von FoodService Europe & Middle East.

stats