Enchilada Gruppe

Nächstes Aposto in neuem Look

Knallig und bunt: Der neue Aposto Look.
Enchilada Gruppe
Knallig und bunt: Der neue Aposto Look.

"Aposto 2.0" nennt die Enchilada Gruppe ihr neues Designkonzept für die Marke Aposto, das erstmals bei der Neueröffnung in Aschaffenburg im August 2020 zum Einsatz kam. In Schweinfurt erstrahlt nach dreiwöchiger das dritte Restaurant der Formel im neuen Look. 

Das Schweinfurter Restaurant, das seit 2008 zur Gruppe gehört, hat auf das aktuelle Aposto Design umgestellt und erstrahlt nun in einem frischen Look, mit bewussten italienischen Akzenten. Nach Schweinfurt erfolgt jetzt der Baustart im Aposto Bamberg, ebenfalls mit dem neuen Design. Nach und nach sollen alle aktuell 13 Aposto Restaurants in Deutschland auf das neue Design umgestellt werden.

Aposto Schweinfurt: Neues Design für Pizza- und Pastapunks


Viel Neon und eine Vespa

Auffällige knallige Farben, Neon-Schriftzüge, eine alte Vespa, ein Fahrrad sowie jede Menge rosa Zeitungsausschnitte an den Wänden bestimmen die Farb- und Designwelt in Schweinfurt. Die Gäste tauchen in der Location in einem alten Kellergeschoss des ehemaligen Ratskellers unter dem Rathaus in Schweinfurt in eine ganz spezielle Atmosphäre ein.

"Wir beim Aposto stehen für Pizza- und Pastapunks und für uns ist das Leitmotiv: alles, außer gewöhnlich. Freiraum, Vielfalt und Kreativität bestimmen unsere Getränke und Gerichte und diese Werte möchten wir auch mit dem Interieur transportieren. Wir sind anders als der Italiener um die Ecke – eben Pizza- und Pastapunks", erklärt Karsten Rupp, Geschäftsführer der Enchilada Franchise.

Speisekarte mit ungewöhnlichen Kombinationen

Bei den Speisen geht das Angebot beim Aposto über die Standards der italienischen Küche hinaus: Bei den Pizzen stehen Gerichte mit ausgefallenen Zutaten und Kombinationen wie die herzhafte Calzone mit Pulled Pork, Bacon und Cole Slaw ("Männersache") oder die leichtere Variante "Goa" mit Tandoori Chicken, frischem Koriander und Mango Salsa zur Auswahl.

Bei der Pasta sticht die "Vorstadtgöre" heraus: selbstgemachte Zucchini-Pasta, Ziegenkäse, Basilikum Pesto, Kirschtomaten, Knoblauch und Zwiebel. Noch mehr Kreativität gewünscht? Dann dürften die Pizza "Muskelprotz" mit Edelsalami, Schinken und Portobello Champignons oder der "Pate" das richtige sein. Für diese Pasta-Variante werden Strozzapreti mit Tomatensoße, Fleischbällchen und Salsiccia kombiniert.

Über die Enchilada Gruppe
1990 eröffnete das erste Enchilada Restaurant in München und im März 1996 wurde die Enchilada Franchise GmbH in Gräfelfing bei München gegründet. Im März 2010 wurde die Enchilada Gruppe mit dem begehrten Hamburger Foodservice Preis ausgezeichnet. Inzwischen hat sich die Gruppe zum Multikonzept-Betreiber und einem der größten Gastronomie-Unternehmen Deutschlands entwickelt.
Konzepte: Enchilada, Besitos, Aposto, Lehners Wirtshaus, Burgerheart, Wilma Wunder sowie lokale Großprojekte und Ratskeller
Umsatz 2020: (netto) 83,2 Mio. € (laut Top 100 Ranking von foodservice, 2019: 127,1 Mio €)
Units: 89 (Stand 31.12.2020)

Das Aposto Schweinfurt verfügt über 199 Plätze drinnen und weitere 199 Plätze im Außenbereich. Insgesamt arbeiten 35 Mitarbeiter auf der 180 Quadratmeter großen Fläche.

stats