Erdinger

Bayerisches Lebensgefühl in Berlin

Das Erdinger am Gendarmenmarkt in Berlin ist die erste Dependance außerhalb Bayerns.
Erdinger
Das Erdinger am Gendarmenmarkt in Berlin ist die erste Dependance außerhalb Bayerns.

Nach dem Soft Opening im März, eröffnet das Erdinger am Gendarmenmarkt in der Hauptstadt Mitte Juni nun auch ganz offiziell seine Türen. Einheimischen und Touristen bietet das Gasthaus unter anderem elf verschiedene Biersorten aus der bayerischen Brauerei.

Auf zwei Etagen und im Außenbereich bietet das Erdinger Platz für insgesamt rund 700 Gäste. Holzgetäfelte Wände sowie Hirschgeweihlampen sorgen für bayerisch-gemütliches Ambiente. Die erste Etage fasst 250 Plätze, die auf drei Räume verteilt sind und für Privat- oder Firmenfeiern ab 10 Personen gebucht werden können. Im Erdgeschoss finden 180 Gäste Platz und 300 Weitere auf der großzügigen Außenterrasse.

Erdinger am Gendarmenmarkt: Ein Stück Bayern in Berlin



Auf der Speisekarte stehen deftige bayerische Spezialitäten sowie ein paar Berliner Klassiker. Eine Auswahl: Obazda mit Brot (8,90 €), Münchner Weißwürste mit Brezeln und süßem Senf (7,90 €), Schweinebraten mit Knödeln (13,90 €), Spanferkelhaxe (20,90 €).

Ins Glas kommen in der Gaststätte alle elf Biersorten, 10 davon Weizenbier, die in der Brauerei in Erding hergestellt werden. Neben dem bekannten Erdinger Weißbier zählen dazu unter anderem das Erdinger Dunkel und das Pikantus, sowie die alkoholfreien Sorten Zitrone und Grapefruit. Ergänzt wird das Sortiment durch eine Auswahl von Limonaden, Säften und Spirituosen, die auch für Longdrinks verwendet werden.

Das Erdinger am Gendarmenmarkt ist die erste Erdinger Gaststätte außerhalb von Bayern. Ähnliche Offerten gibt es bisher nur in München mit dem Hotel & Gaststätte Erdinger Weißbräu und in Erding selber mit der Privatbrauerei Erding Weißbräu.

stats