Ernährungsindustrie

Umsatz weiter ausgebaut

Die deutsche Ernährungsindustrie gilt als viertgrößter Industriezweig hierzulande; die Exportquote liegt bei etwa 33 Prozent.
Imago Images / Ikon Images
Die deutsche Ernährungsindustrie gilt als viertgrößter Industriezweig hierzulande; die Exportquote liegt bei etwa 33 Prozent.

Für die Ernährungsindustrie in Deutschland verlief 2019 bisher sehr positiv. Laut aktuellem Konjunkturbericht 02|2019 der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) konnte die Branche im zweiten und dritten Quartal 2019 jeweils ein Umsatzplus gegenüber den Vorjahreszeiträumen erzielen.

Der detaillierte Blick auf die Zahlen zeigt: Im zweiten Quartal 2019 erwirtschaftete die Ernährungsindustrie hierzulande ein Umsatzplus von 2,8 Prozent gegenüber dem Q2 des Vorjahres. Das entspricht einen absoluten Umsatz von 45,8 Mrd. Euro. Der größte Zuwachs wurde mit 4,1 Prozent im Inlandsgeschäft verzeichnet, während der Export mit 0,3 Prozent nur leicht anstieg. Neben steigenden Umsatzzahlen legte auch die Produktion mit einem Plus von 0,7 Prozent zu.

4,2 Prozent Umsatzplus im Q3

„Das dritte Quartal 2019 knüpfte an die Entwicklung der Vormonate an“, heißt es weiterhin. Hier konnte sogar ein Umsatz-Zuwachs von 4,2 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum generiert werden. Bei insgesamt 46,7 Mrd. Euro lag der Umsatz in absoluten Zahlen. 31,2 Mrd. Euro davon wurden im Inland erwirtschaftet, ein Anstieg von 4,1 Prozent im Vorjahresvergleich. Im Ausland erzielte die Ernährungsindustrie ein Plus von insgesamt 4,5 Prozent gegenüber dem Q3 des Vorjahres, das entspricht absolut einem Umsatz von 15,5 Mrd. Euro. Um 3,5 Prozent konnte die Produktion gesteigert werden.

Damit trotze die Ernährungsindustrie dem gesamtwirtschaftlichen Trend einer sich abkühlenden Konjunktur, heißt es seitens der BVE.
Über die Ernährungsindustrie
Die deutsche Ernährungsindustrie ist mit rund 608.000 Beschäftigten in 6.100 Betrieben der viertgrößte Industriezweig in Deutschland. Sie versorgt sie 82 Mio. Verbraucher mit Lebensmitteln. Mit einer Exportquote von knapp 33 Prozent schätzen zudem Kunden weltweit die Qualität deutscher Produkte.





stats