Europa-Park

60 Newcomer begrüßt

Die neuen Azubis sind begeistert.
Europa Park
Die neuen Azubis sind begeistert.

Anfang September 2019 hat für 60 neue Auszubildende und Studierende in Deutschlands größtem Freizeitpark und vier bei Mack Rides ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Insgesamt werden im Europa-Park über 150 junge Menschen in über 30 Berufen ausgebildet.

Die Auszubildenden kommen dabei aus 20 verschiedene Nationen. Besonders beliebt bleibt eine Ausbildung in den Bereichen Hotellerie und Gastronomie. Im Rahmen einer großen Abendveranstaltung im neuen Museumshotel „Krønasår“ hieß die Inhaberfamilie Mack am 6. September die rund 60 neuen Auszubildende und Studierende zusammen mit Ihren Eltern herzlich willkommen. Nach der Begrüßung, einer Vorstellung des Unternehmens und Erfahrungsberichten von älteren Auszubildenden, konnten sich Ausbilder und ihre neuen Schützlinge in angenehm lockerer Atmosphäre kennenlernen.
Drei Auszubildende absolvieren eine grenzüberschreitende Ausbildung. Dabei wird eine Berufsschule in Frankreich besucht, während die Praxis in Deutschland stattfindet.

Im ersten Lehrjahr 1.000 Euro pro Monat

Zudem verdienen Lehrlinge in Deutschlands größtem Freizeitpark in den Mangelberufen überproportional gut. So erhalten beispielsweise Köche, Restaurantfachleute und Hotelfachleute bereits im ersten Lehrjahr 1.000 Euro pro Monat zuzüglich diverser Sozialleistungen. Mit über 150 Auszubildenden und Studierenden in über 30 unterschiedlichen Berufen ist der Europa-Park einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region. Die Übernahmequote liegt bei über 95 Prozent. Deutschlands größter Freizeitpark ist mittlerweile ein überregional anerkannter Ausbildungsbetrieb und mit 4.150 Mitarbeitern in der Hauptsaison einer der stärksten Wirtschaftsmotoren in Südbaden.



stats