Europa-Park Rust

Rulantica jetzt mit größtem Outdoor-Wasserspielplatz in Europa

Die Indoor-Wasserwelt Rulantica wird um die Outdoor-Welt Svalgurok erweitert
Europa-Park
Die Indoor-Wasserwelt Rulantica wird um die Outdoor-Welt Svalgurok erweitert

Svalgurok - so heißt die neueste Attraktion der Wasserwelt Rulantica im Europa-Park Rust. Mit der Erweiterung setzt die Unternehmerfamilie Mack erneut Maßstäbe. Die Arbeiten am Restaurant der Zukunft und die Erweiterung des Erlebnishotels Krønasår werden nach dem Re-Start forciert.

Ein gigantischer Schlangenkopf drohnt auf dem neuen Außenbereich Svalgurok im Wasserpark Rulantica in Rust. Insgesamt zehn unterschiedliche Rutschen, eine Abkühlung unter dem riesigen Wassereimer oder Spaß mit den mehr als 100 verschiedenen Spielmöglichkeiten - das Angebot im frisch gestarteten Outdoor-Wasserspielplatz der Wasserwelt Rulantica ist enorm. Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren können sich hier nun nach Lust und Laune austoben. Aber auch an die Kleinsten wurde gedacht: Der sogennante Snorry-Strand bietet rund 130 Spritz- und Spielelemente für die Minis. 

Dabei war der Weg bis zum neuen Vorzeigeobjekt der Unternehmer-Familie Mack keineswegs leicht. Erst im November 2019 war die Wasserwelt Rulantica, die zum Erlebnisimperium rund um den Europa-Park gehört, an den Start gegangen. Mit dem angrenzenden 4-Sterne-Superior-Hotel „Krønasår“ stellte die neue Wasserwelt auf einer Fläche von 450.000 m² (inklusive Erweiterungsfläche) mit 180 Mio. Euro die größte Investition in der Unternehmensgeschichte dar.

Doch bereits im März 2020 musste Rulantica (ebenso wie der Europa-Park) coronabedingt schließen. Nach einer kurzen Verschnaufpause im Sommer vergangenen Jahres durfte Rulantica ab November 2020 pandemiebedingt wieder keine Gäste empfangen. Von 553 Tagen seit der Eröffnung war die Attraktion nur 250 Tage für Gäste in Betrieb. Für eine Erlebniswelt, die eigentlich das ganze Jahr geöffnet sein sollte ist das natürlich fatal. Zu diesem Zeitpunkt lief die Planung der Erweiterung der Wasserwelt längst auf Hochtouren. Zumindest das Instrument der Kurzarbeit habe in dieser schwierigen Zeit sehr geholfen, so Roland Mack bei der Live-Stream-Pressekonferenz heute auf Youtube. 

Trotz der widrigen Umstände und der ungewissen Entwicklung rund um die Corona-Pandemie trieb die Unternehmerfamilie das Projekt weiter voran. "Die Fertigstellung der Erweiterung von Rulantica war ohnehin schon zu weit fortgeschritten. Die Teile der Rutschen für Svalgurok lagen schon in Rust", berichtet Roland Mack. Also volle Kraft voraus - die Eröffnung Ende Mai/Anfang Juni 2021 fest im Blick. Und so erfolgte heute pünktlich um 11 Uhr die feierliche Schlüsselübergabe des neuen Outdoor-Wasserspielplatzes an Jürgen und Roland Mack durch Charles R. Botta, Direktor des Bereichs Mack Solutions und zuständig für alle Bauprojekte im Europa-Park.

Insgesamt 200.000 Tonnen Stahl wurden für Svalgurok verbaut, zuzüglich weiteren 1000 Tonnen Stahl für die Konstruktion der Rutschen. Mehr als 30 Pumpen sorgen für eine optimale Wasserversorgung. Und leistungsstarke Capture-Filter reinigen das Wasser in kürzester Zeit. Gleichzeitig wurde besonderer Fokus auf Nachhaltigkeit und Ökölogie gesetzt. So wurden auf dem Gelände, das zuvor ein Maisfeld war, insgesamt 2000 Bäume und mehr als 1000 Sträucher gepflanzt, ein Bienenhotel und eine Natursteinmauer gestaltet, sowie 200 Nistkästen für verschiedene Vogelarten aufgestellt.

Damit nicht genug: "Endlich gibt es auch eine Anbindung an den Eurocity-Zug", teilt Roland Mack mit. Die ersten Gäste können ab morgen die neue Outdoor-Wasser-Welt von Rulantica testen. Dann hat die gesamte Wasserwelt unter Coronabedingungen offiziell geöffnet.

Zudem kündigten die Unternehmer bereits weitere Projekte an. So entsteht derzeit auf dem Firmengelände das Restaurant der Zukunft und das Erlebnishotel Krønasår wird erweitert. Was genau alles geplant ist, dazu wollten sich die Unternehmer nicht näher äußern. Nur so viel: "Das Krønasår bekommt einen Infinity-Pool, den sich einige schon lange gewünscht haben", verrät Jürgen Mack dann doch noch. Es bleibt also spannend.
stats