Europa-Park

Sechstes Erlebnishotel kommt 2019


So soll das neue Restaurant "Bubba Svens" im Europa Park nach Vollendigung aussehen.
Europa-Park
So soll das neue Restaurant "Bubba Svens" im Europa Park nach Vollendigung aussehen.

Mit dem Themenhotel Krønasår bietet der Europa-Park im baden-württembergischen Rust seinen Gästen ab Frühjahr 2019 eine neue Übernachtungsmöglichkeit. Die dazugehörigen vier gastronomischen Angebote, vom Fine Dining-Restaurant bis zum Café, bieten für jeden Geschmack genau das Richtige.

Auf rund sieben Etagen verfügt das Hotel über Platz für bis zu 1.300 Gäste. Neben den 276 Zimmern stehen den Parkbesuchern auch 28 Suiten mit einer Zimmergröße von bis zu 92 Quadratmetern zur Auswahl. Über eine Brücke ist das Hotel direkt mit der neuen Wasserwelt "Rulantica" verbunden, die im Herbst 2019 eröffnet wird.

Vier Gastronomien

Ergänzt wird das Krønasår durch vier gastronomische Offerten, die sich auf die unterschiedlichen Stockwerke des Hotels verteilen. Im Fine Dining-Restaurant "Tre Krønen" können die Gäste auf den 220 Innen- und 140 Außenplätzen Platz nehmen und genießen. Besonderes Highlight ist ein "Chef's Table", der Gruppen bis zu 20 Personen während des Essens einen exklusiven Blick in die Küche ermöglicht. Ein gemütliches Ambiente bietet auch das Restaurant "Bubba Svens", welches im Stil eines Bootshauses gehalten ist. Im Innen- und Außenbereich haben hier rund 900 Personen Platz.

Zu später Stunde kann die Reise in der "Bar Erikssøn" fortgesetzt werden, die, auf zwei Stockwerke verteilt, einen weiträumigen Blick über einen großen Fjord auf die gegenüberliegende Hafensilhouette der Wasserwelt bietet. Im ersten Obergeschoß befindet sich zusätzlich das "Café Konditori", wo es hausgemachte Kuchen und Patisserie-Teilchen gibt.
Die Bar Erikssøn ist nach dem isländischen Entdecker Leif Eriksson benannt.
Europa-Park
Die Bar Erikssøn ist nach dem isländischen Entdecker Leif Eriksson benannt.

Neue Themenwelt

Als Teil der Wasserwelt orientiert sich das Hotel stilistisch an der Geschichts- und Themenwelt rund um die fiktive Insel Rulantica. So wird der Eingangsbereich unter anderem durch das Skelett der mythischen Meeresschlange Svalgur geschmückt. Darüber hinaus können die Besucher während ihrer Anwesenheit auf weitere einzigartige und historische Artefakte gespannt sein. Kreative Köpfe hinter "Rulantica" sind die Tochterunternehmen MackMedia und MackSolutions, die in der Hand der Betreiberfamilie liegen.

Mit dem Bau des Erlebnishotels "Krønasår" erweitert der Europa-Park seine Hotelzahl auf nunmehr sechs Gebäude mit einer Gesamtkapazität von insgesamt 5.800 Betten. Damit reagiert der Betreiber auf die wachsende Beliebtheit des Freizeitparks. Im vergangenen Jahr besuchten rund 5,6 Mio. Menschen den Europa-Park, so viele wie noch nie. Laut dem foodservice Top100-Ranking erwirtschaftete der Betreiber, die Europa-Park Gmbh & Co. Mack KG, alleine mit der Gastronomie 2017 einen Umsatz von 101,5 Mio. Euro.

stats