Europa-Park

Start für Wasserwelt Rulantica

Rulantica ist das größte Projekt der Unternehmensgeschichte des Europa-Parks. Mehr als 20 Jahre vergingen von der Idee bis zur Eröffnung. Getragen und umgesetzt wurde Rulantica schließlich von der gesamten Familie Mack. Im Bild: Europa-Park-Chef Roland Mack bei der offiziellen Eröffnung des neuen Wasserparks Rulantica, umringt Familie und prominenten Gästen.
Europa-Park
Rulantica ist das größte Projekt der Unternehmensgeschichte des Europa-Parks. Mehr als 20 Jahre vergingen von der Idee bis zur Eröffnung. Getragen und umgesetzt wurde Rulantica schließlich von der gesamten Familie Mack. Im Bild: Europa-Park-Chef Roland Mack bei der offiziellen Eröffnung des neuen Wasserparks Rulantica, umringt Familie und prominenten Gästen.

26 Monate nach dem Spatenstich ist es soweit: Die Wasserwelt Rulantica – das größte Projekt in der Unternehmensgeschichte des Europa-Parks – hat eröffnet. Auf 32.600 Quadratmetern erwarten die Besucher ganzjährig neun thematisierte Bereiche und 25 Wasserattraktionen. Das gastronomische Konzept der Wasserwelt umfasst sechs Outlets vom SB-Restaurant bis zur Swim-up-Bar.

 
Am 28. November fiel der offizielle Startschuss für den neuen Indoor-Wasserpark in Rust. Für über 600 zur feierlichen Eröffnung geladene Gäste öffneten sich erstmals die Türen zur mit Spannung erwarteten Wasserwelt Rulantica. Neben dem sechsten Erlebnishotel Krønasår mit 1.300 zusätzlichen Betten hat die Inhaberfamilie Mack auf einer 450.000 Quadratmeter großen Erweiterungsfläche den Traum von einem zweiten Park und einer spektakulären Wasser-Erlebniswelt in skandinavischem Stil verwirklicht.
 
In der 20 Meter hohen muschelförmigen Halle wurden skandinavische Landschaftszüge und mystische Szenerien nachgebildet. In neun thematisierten Bereichen können die Badegäste ganzjährig auf Erkundungstour gehen und 25 Attraktionen entdecken. Spektakuläre Rutschen, Wellenbad, Wasserfall, ein 250 Meter langer, gewundener Kanal, der sich per Reifen befahren lässt, sowie ein liebevoll gestalteter Kleinkind-Bereich sind nur einige der zahlreichen Anziehungspunkte, die es zu entdecken gilt.

All-Time-Favorites auf den Menu Boards

Das größte gastronomische Angebot innerhalb der Wasserwelt findet sich im Selbstbedienungsrestaurant Lumålunda. Das 400 Sitzplätze zählende Free-Flow-Konzept lockt mit Pizza, Pasta und Salaten. Das Preisband für die Pizzen liegt zwischen 6,50 und 7,50 Euro. Angeschlossen an Lumålunda ist eine Coca-Cola-Freestyle-Station mit mehreren Automaten. Mehr als 100 Geschmacksvarianten von Coca-Cola Zero Sugar mit Kirsch-Vanille Geschmack bis zu Fanta Traube lassen sich dort individuell komponieren. Möglich ist entweder eine einmalige Befüllung für 3,60 Euro (0,5 Liter) oder der All-incl-Becher zur Mehrfachbefüllung (und Mitnahme als Souvenir) für 16,50 Euro. Ein NFC-Chip am Becherboden gibt die entsprechende Befüllung frei.

Die Skål Bar innerhalb der Stelzenstadt Rangnakor bietet neben einem freien Blick von oben auf die Attraktionen Rulanticas eine Auswahl an kalten und warmen Getränken. Drei Cocktailmaschinen sorgen für die Produktion einer Selektion an alkoholischen Drinks.

Europa-Park: Startschuss für Wasserwelt Rulantica




Herzhafte Snacks wie Burger, Fish & Chips oder Salate sowie süße Leckereien gibt es am Fuße der Stelzenstadt im Restaurant Snekkjas mit etwa 100 Sitzplätzen. Bestellt wird dort an vier Self-Order-Terminals. In direkter Nachbarschaft befriedigt eine Langnese Happiness Station süße Gelüste mit individuell zu komponierenden Softeis-Kreationen.

In der Skog Lagune finden die Besucher die Skogbar und können dort inmitten der grünen Landschaft einen Cocktail genießen, ohne das 30 Grad warme Wasser zu verlassen.

Zusätzlich wartet die Swim-up Bar des Außenpools mit Erfrischungen und Smoothies auf. Vor oder nach dem Besuch der Wasserwelt gib es in der Lobby weitere Leckerbissen: Das Angebot des Kelpie Cafés reicht von Kaffeespezialitäten über süße Snacks bis hin zu herzhaften Sandwiches.

Bezahlt wird mit dem Armband

Der komplette Zahlungsverkehr im Bad ist bargeldlos. Registriert werden die Käufe über ein Armband. Bezahlt wird erst am Ausgang.

Erweiterungspläne gibt es bereits

700.000 Gäste erwartet die Unternehmerfamilie Mack im ersten Betriebsjahr Rulanticas. Das erste Jahr will man auch nutzen, um das Besucherverhalten genau unter die Lupe zu nehmen. Denn: Rulantica ist zwar ein Meilenstein der Europa-Park-Historie – doch zugleich nur ein Etappenziel. „Die [neu hinzugekommene] Fläche umfasst 45 Hektar und jetzt ist ein Drittel bebaut“, erklärt Europa-Park-Gründer Roland Mack. „Wir können die komplette Rulantica-Halle noch einmal bauen, zwei weitere Hotels und Attraktionen im Außenbereich sind möglich. Wir müssen nun zuerst mal lernen, was die Gäste wollen“, fügt Thomas Mack, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Europa-Park, hinzu.

stats