Expansion in B2B Bereich

Takeaway.com kauft 10bis in Israel für 135 Mio Euro

Takeaway.com steigt in Israel ein.
Takeaway.com
Takeaway.com steigt in Israel ein.

Der niederländische Lieferplattform-Konzern Takeaway.com baut sich mit dem Kauf der israelischen Online-Essenslieferplattform 10bis ein neues Standbein auf. Takeaway richtet sich bislang nur an private Kunden. Das soll sich nun mit der raktuellen Übernahme ändern.

Das neues Standbein mit Sitz in Tel Aviv erweitert das Portfolio in Richtung B2B. Für 135 Millionen Euro übernimmt der niederländische Konzern, zu dem auch Liferando gehört, den israelischen Lieferservice, dessen Fokus auf B2B liegt.

Auf Einkaufstour
Einen Monat vor der 10bis-Übernahme kaufte Takeaway bereits den Schweizer lieferdienst Foodarena. Dem Konzern gehört auch die Plattform Scoober, ebenfalls aus Israel. Nach dem 10bis-Kauf soll Scoober ebenfalls das B2B-Geschäft ausweiten.
Der Kauf soll im zweiten Halbjahr dieses Jahres abgeschlossen sein. Tamir Carmel gründete 10bis im Jahr 2010. Firmen können die Plattform in ihr bestehendes HR- und Accounting-System integrieren. Anschließend können Mitarbeiter mit der 10bis-App oder -Karte bei einem der 5.000 angeschlossenen Partnerrestaurants ihr Mittagessen bestellen.

Über 15 Mio Bestellugen wurden im vergangenen Jahr so abgewickelt. Bisher bestellen über die Website des Lieferando-Eigners vor allem Privatkunden ihr Essen bei den angebundenen Restaurants.



Themen:
Takeaway
stats