Elefantenhochzeit

Valora-Aktionäre geben Grünes Licht für Übernahme

In der Schweiz spricht man bald spanisch. Die Valora-Übernahme durch den mexikanischen FEMSA-Konzern wird immer wahrscheinlicher.
IMAGO / ZUMA Wire
In der Schweiz spricht man bald spanisch. Die Valora-Übernahme durch den mexikanischen FEMSA-Konzern wird immer wahrscheinlicher.

Der Übernahme des schweizer Convenience-Riesen Valora durch den mexikanischen Getränkehersteller Femsa hat den Segen der Valora-Aktionäre. 84.42% des ausgegebenen Aktienkapitals und der Stimmrechte von Valora haben grünes Licht gegeben.

Femsa begrüsst in einer gemeinsamen Pressemitteilung beider Unternehmen diese starke Zustimmung des Valora-Aktionariats zur Übernahme. Das mexikanische Unternehmen hatte ein Angebot von 260 Schweizer Franken Netto in bar für jede Namensaktie der Valora Holding unterbreitet.

Die Nachfrist, während der dieses Angebot weiterhin angenommen werden kann, beginnt am 16. September und dauert voraussichtlich bis zum 29. September, 16:00 Uhr Schweizer Zeit.

Warten auf die Behörden

Damit die Elefanten-Hochzeit ablaufen kann, braucht es jetzt noch die Genehmigung der zuständigen Behörden. Nach dem Vollzug des Angebots und in Übereinstimmung mit den im Angebotsprospekt dargelegten Bedingungen beabsichtigt Femsa ein Squeeze-out-Verfahren einzuleiten und die Valora-Aktien von der SIX Swiss Exchange zu dekotieren. Der Vollzug des Angebots ist für Freitag, 7. Oktober geplant.

stats