Food & Health-Kantinentest

1. Platz für Wago in Minden

Das konsequente Qualtitäts- und Frischekonzept bei Wago in Minden überzeugte die Jury des Kantinentests von Food & Health eV.
Gerard Paul Darroch
Das konsequente Qualtitäts- und Frischekonzept bei Wago in Minden überzeugte die Jury des Kantinentests von Food & Health eV.

Im Communication Center des Mindener Unternehmens Wago Kontakttechnik ist das Restaurant Herzstück der Kommunikation und spielt im Gesundheitsmanagement eine zentrale Rolle. Im Food & Health-Kantinentest belegt die Gastronomie den 1. Platz in der Kategorie bis 1.500 Essen pro Tag.

Die Meinung seiner Mitarbeiter ist dem Management besonders wichtig. Das ist nicht nur eine wohlfeile Verlautbarung, sondern belegt durch zahlreiche Auszeichnungen zum Beispiel "Ausgezeichneter Arbeitgeber" des TÜV Rheinland. Auch das Magazin Focus hat dem Unternehmen dies bereits bestätigt. Mit dem 1. Platz als beste Kantine Deutschlands in der Kategorie bis 1.500 Essen hat nun der Verein Food & Health mit seiner hochkarätigen Jury geurteilt: Die Verpflegung der Mitarbeiter unter der Regie von Caterer Genuss & Harmonie hat höchstes Niveau. Schon lange bevor die Kantine vor rund drei Jahren eröffnet wurde, befragte man die über 2.000 Beschäftigten: "Würden Sie für eine bessere Qualität einen höheren Preis für Ihr Essen akzeptieren?" Ein großer Teil signalisierte, für ein besseres Mittagsangebot zwischen 50 Cent und einem Euro mehr ausgeben zu wollen.

Frische und Licht

Das war das Go für ein Frischküchen-Konzept, das Astrid Burschul, Leiterin des Bereichs Environment, Health and Safety, sich wünschte. Gemeinsam mit Tim Hillemann von Genuss & Harmonie nahm sie denn auch in Stuttgart den Preis entgegen.
„Das Betriebsrestaurant soll die Voraussetzung für eine erholsame Pause bieten. “
Anna-Lena Hohlfeld, Wago-Gesundheitsmanagement
Freude über die Anerkennung: (v.l.) Christian Hadrossek (Genuss & Harmonie), Günter Kuhn (K&P Consulting), Harald Wohlfahrt, Astrid Burschel (Wago Kontakttechnik) und Tim Hillemann (Genuss & Harmonie).
Food & Health
Freude über die Anerkennung: (v.l.) Christian Hadrossek (Genuss & Harmonie), Günter Kuhn (K&P Consulting), Harald Wohlfahrt, Astrid Burschel (Wago Kontakttechnik) und Tim Hillemann (Genuss & Harmonie).
Das Mitarbeiterrestaurant lädt Kunden und Gäste zum Verweilen und Genießen ein. Der Gastraum ist abwechslungsreich möbliert: die lange Tafel für die größere Runde, die abgeteilte Nische für den kleineren Kreis oder hohe Hocker für Alleinesser. Eine Lounge neben der Kaffeebar rundet das Ganze ab. Blickfang ist eine Holzhaus-Konstruktion, vertikal bepflanzte Wände korrelieren mit dem Unternehmensanspruch, nachhaltig zu wirtschaften. Schallschutz-Decken sorgen für angenehme Akustik. Viel Tageslicht lassen bodentiefe Fenster auf zwei Seiten herein unterstützt von kreisrunden Oberlichtern.

Wago Kontakttechnik, Minden: Vorbildliches Mitarbeiterrestaurant


Reichlich Auswahl an fünf Countern

Die 600 Gäste täglich haben an fünf Countern eine breite kulinarische Auswahl von traditionellen Gerichten bis zum Frontcooking. Das Fleisch stammt von regionalen Lieferanten. Obst und Gemüse kommen auch als sogenannte "Culinary Misfits" zum Einsatz – nicht normativ "hübsch", aber lecker. Gezahlt wird bargeldlos per Karte am Counter. Das spart das Anstellen an einer Kasse. Geöffnet ist von 7 Uhr morgens bis 18.30 Uhr. Für die flexiblen Pausenzeiten der Wago-Mitarbeiter arbeitet das Küchen-Team in zwei Schichten von 6 bis 22 Uhr.

Warme Speisen gibt es nicht nur mittags. Wer in der Schicht bis 22 Uhr arbeitet, wählt zwischen 17 und 18.30 Uhr aus zwei Menüs. Auch das "Dinner-to-go" ist eine Alternative – in einer nachhaltigen Verpackung. Umgekehrt stehen für Mitgebrachtes Mikrowellen-Geräte bereit, damit alle zusammen essen können.

Für das betriebsinterne Gesundheitsmanagement gehört neben den frischen Zutaten fürs Essen kostenloses Wasser dazu – zum Zapfen mit und ohne Kohlensäure, aufgepeppt mit Minze, Orange oder Zitrone. Für die Menülinie "Vital" wird mit maximal 650 Kilokalorien pro Gericht gekocht. Hinzu kommen Low- oder No-Carb-Speisen. Statt Keksen stehen Nüsse bereit sowie ein Knabbersortiment aus vakuumgefrostetem Obst und Gemüse. Yogakurse und Rückenschule und sogar eine "Betriebsmassage" inklusive Angeboten unter dem Motto "Familie und Freizeit" runden das beispielhafte betriebliche Gesundheitswesen ab.

Rund-um-Konzept

Wenn es zeitlich passt, sind Seminarteilnehmer ebenfalls gern gesehene Gäste im Betriebsrestaurant. "Wir haben dort eine Kapazität von 1.000 Essen täglich", sagt Gerard Darroch, Planer bei Wago. Damit nicht genug: Das Gastro-Team von Caterer Genuss & Harmonie stemmt neben dem täglichen Konferenzservice und Seminaren auch Abendveranstaltungen mit 250 bis 300 Teilnehmern.

Für Wago repräsentiert das Communication Center ein wichtiges Stück Unternehmenskultur. "Es demonstriert, wofür wir stehen", hob Marketing-Geschäftsleiter Christian Sallach anlässlich der Eröffnung hervor: "Qualität und Innovation – und es stellt den Menschen in den Mittelpunkt."

Über Genuss und Harmonie
Genuss & Harmonie ist ein seit 1995 bestehendes und familiengeführtes Cateringunternehmen aus Mannheim. Es ist deutschlandweit mit 115 Restaurants und knapp 1.400 Mitarbeitern aktiv und legt besonderen Wert auf eine handwerkliche Frischeküche auf Restaurantniveau sowie die Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten. Im exklusiven gv-praxis-Ranking der Contract Caterer 2018 steht Genuss & Harmonie auf Platz 10 mit einem Jahresumsatz von knapp 78 Mio. Euro (+13,9 %) mit 11 neuen Verträgen. Im September eröffnete das Unternehmen erstmals einen eigenen Foodstore im Zentrum von Heidelberg. Im Food & Health-Kantinentest belegte der Caterer bereits in der ersten Runde 2018 einen 1. Platz mit seinem Kunden Audi. 4 Sterne erhielt die dortige Betriebsgastronomie in der Kategorie über 1.500 Essen pro Tag.

Bei der zweiten Ausgabe des Kantinentests verzeichnet Genuss & Harmonie den 1. Platz in der Gesamtwertung der Betriebe über 1.500 Essen. Dieser ergibt sich auf den jeweils 2. Plätzen in den Jury-Kategorien "Genuss" und "Gesundheit" sowie dem 3. Platz unter "Verantwortung". Auch mit ihrem Kunden Union Investment in Frankfurt am Main belegten die Mannheimer den 3. Platz "Verantwortung" und damit den 4. Platz in der Gesamtwertung der Betriebe bis 750 Essen täglich. "Wir sind stolz darauf, bei unseren Kunden eine Gastronomie im Einklang mit den Unternehmenswerten zu betreiben", so Tim Hillemann, verantwortlicher Distriktleiter für WAGO und Union Investment. "Beide Ergebnisse verdanken wir nicht nur der täglichen Leistung unserer 'Frischemacher', sondern auch unseren Kunden, mit denen wir in enger und kooperativer Abstimmung hochgradig individuelle, gesundheitsbewusste und nachhaltige Gastronomiekonzept umsetzen dürfen."


stats