Delivery

foodora plant starkes Wachstum

Das in Berlin ansässige Unternehmen will in den kommenden 60 Tagen in weiteren Städten in Deutschland, Schweden, Frankreich und in den Niederlanden expandieren. In den vergangenen drei Monaten rollte foodora, Teil der Delivery Hero Group, sein Geschäft in weltweit mehr als zehn neue Städte aus. „Nach einer Anfangsphase, in der wir unser Geschäftsmodell verfeinert und die Bedürfnisse unserer Kunden, Partner und Investoren analysiert und berücksichtigt haben, erreichen wir nun ein jährliches Geschäftsvolumen von 150 Mio. €. Wir sind innerhalb eines Jahres um das Hundertfache gewachsen und unsere anhaltende Expansion bringt uns einen Schritt näher zu unserer Vision eines Services, der den Markt der Essenslieferung wirklich revolutioniert.“, sagt Rodrigo Sampaio, globaler co-CEO von foodora.

„Wir haben in den vergangenen zwölf Monaten mehr als 4 Mio. Gerichte geliefert und sind somit ein wichtiger Partner von tausenden Restaurants geworden, die in den meisten Fällen ihre Speisen noch nie zur Lieferung angeboten haben. foodora kombiniert ein hohes Servicelevel – die meisten unserer Bestellungen werden in weniger als 35 Minuten geliefert – mit der höchsten logistischen Produktivität in der Branche. Dies brachte uns zusätzliche Unterstützung von Delivery Hero, dank der wir uns nun auf die nächste Welle an Innovationen zum Vorteil unserer Kunden, unserer Fahrer und unserer Partnerrestaurants konzentrieren können”, fügt Eduardo Goes hinzu, der foodora global zusammen mit Sampaio leitet.

foodora konnte das Bestellvolumen alle zwei Monate verdoppeln und wurde somit nicht nur in Deutschland, sondern auch in den anderen neun Ländern, zu einem der führenden Akteure des Marktes, teilt das Unternehmen mit. Die für charakteristischen pinken Räder können mittlerweile in den Straßen von mehr als 30 Städten in Europa, Kanada und Australien gesichtet werden.

„Wir erleben bei foodora eine herausragende Kundentreue. Gründe dafür sind die unverwechselbare Marke, das hohe Servicelevel und die hervorragende Auswahl der Partnerrestaurants”, sagt Niklas Östberg, CEO von Delivero Hero. „foodora hat eigene logistische Lösungen für Kurzstrecken entwickelt, die auf Essenslieferungen optimiert sind und einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil sowie eine starke finanzielle Performance ermöglichen. Wir sind sehr auf die zukünftige Entwicklung gespannt und erhöhen unsere Investitionen, um die Marktvorherrschaft von foodora noch weiter auszubauen”, ergänzt Östberg.

www.foodora.de

stats