Fraport / Lagardère Travel Retail

Partnerschaft wird vertieft

Fraport und Lagardère Travel Retail vertiefen Partnerschaft: Lagardère Travel Retail Deutschland konnte gemeinsam mit Fraport die Mietverträge von rund 20 Flächen am Frankfurter Flughafen verlängern.
Pixabay
Fraport und Lagardère Travel Retail vertiefen Partnerschaft: Lagardère Travel Retail Deutschland konnte gemeinsam mit Fraport die Mietverträge von rund 20 Flächen am Frankfurter Flughafen verlängern.

Fraport, die Betreibergesellschaft des Flughafens Frankfurt am Main und Lagardère Travel Retail vertiefen ihre Zusammenarbeit: Mietverträge von rund 20 Flächen am Frankfurter Flughafen werden verlängert bzw. neu abgeschlossen. Zudem ist ein umfangreiches Investitionsprogramm geplant, mit dem Lagardère Travel Retail bis Ende des Jahres 2020 mehr als 15 seiner über 30 Shops am Frankfurter Flughafen vollständig modernisiert.

"Wir arbeiten mit Lagardère Travel Retail seit vielen Jahren sehr erfolgreich und vertrauensvoll zusammen – und freuen uns sehr, die Kooperation mit einem unserer wichtigsten Retail-Partner weiter auszubauen", unter-streicht Jan-Dieter Schaap, Senior Vice President Retail bei Fraport: "Wir freuen uns sehr auf die Realisierung der neuen Konzepte und die damit verbundene Optimierung des Angebotes für unsere gemeinsamen Kunden."

Die neu- oder umgestalteten Flächen werden entweder komplett an die aktuellsten Shop-Designs der Lagardère Travel Retail Marken RELAY und hub Convenience angepasst oder mit am Flughafen Frankfurt bis-lang noch nicht vorhandenen innovativen Marken-Konzepten wie TRIB‘S und TripAdvisor besetzt.

Während bei dem Hybridkonzept TRIB’S die Kombination von frischen Speisen, leckeren Getränken (beides kann mitgenommen oder vor Ort verzehren werden) mit Convenience-Artikeln, Presse, Buch und Reisebedarf im Mittelpunkt steht, bietet das bislang nur in China und in den USA etablierte TripAdvisor Store-Konzept ein praktisches One-Stop-Shopping-Angebot mit Zeitungen, Zeitschriften, Büchern, Souvenirs über Reiseaccessoires bis hin zu Speisen und Getränken. Darüber hinaus wird hier der digitale Markenkern von TripAdvisor mit dem stationären Handel fusioniert.

Fokus auf Convenience

Grundsätzlich legen die Travel Retail-Spezialisten bei ihren Shops im Frankfurter Flughafen künftig noch stärkeren Fokus auf den deutlich spürbaren Kundenwusch nach mehr Convenience und mehr frischen Food-Angeboten. So wird in vielen Shops am Frankfurter Flughafen künftig die Food-to-go-Eigenmarke "Fräulein Fröhlich" mehr in den Mittelpunkt gerückt: Dafür wurde nicht nur die Markenoptik neu aufgestellt, sondern auch das Sortiment noch einmal deutlich ausgeweitet: Künftig wird es unter "Fräulein Fröhlich" eine Auswahl von innovativen Rezepturen mit Trendprodukten wie Lauge, Avocado und Hummus geben, ohne dass die Klassiker unter den Produkten vernachlässigt werden. Durch die neue Zentralproduktion wird ein dauerhaft frisches und saisonal wechselndes Sortiment gewährleistet.

Parallel dazu setzt Lagardère Travel Retail auf den verstärkten Einsatz neuer Digitaltechnologien, mit denen das Unternehmen die Verkaufsdaten seiner Shops konsequent auswertet, um mit den Ergebnissen die am jeweili-gen Standort geforderten Kundenwünsche noch besser kennenzulernen und das Sortiment entsprechend zu optimieren. Zur Unterstützung der Verkaufsteams kommen in den Shops auch digitale Helfer zum Einsatz, die in verschiedenen Sprachen zum Beispiel die wichtigsten Fakten und Produktdetails zu ausgewählten Produkten liefern.

Über Lagardère Travel Retail
Als einer der vier Unternehmensbereiche der Lagardère Group, ist Lagardère Travel Retail eines der weltweit führenden Unternehmen in der Travel Retail Branche mit über 4.600 Shops in den Bereichen Travel Essentials, Duty Free und Foodservice an Flughäfen, Bahnhöfen und anderen Verkehrsstandorten. Verteilt auf 38 Länder in der ganzen Welt wird ein Jahresumsatz von 4,9 Mrd. Euro erwirtschaftet. Lagardère Travel Retail Deutschland betreibt 150 Shops an elf Flughäfen und 50 Bahnhöfen.


stats